Die größte "Pflanze" der Welt ist der

Rieseneukalyptus
Rieseneukalyptus -Eucalyptus regnaus- ,den ich bei meinem letzten veröffentlichen Schnappschuß versucht habe, zu "umarmen". Ein schier unmögliches Unterfangen, denn diese Baumart hat einen Umfang von bis zu 20 Metern und kann eine Höhe von ca. 100 Meter erreichen. Sie wuchs bereits als Abel Tasman 1642 Tasmanien entdeckte. Im MT Field National Park hatten wir im Jahr 2007 die Gelegenheit, diese zum Teil über 400 Jahre alten Bäume, die riesigen Farne im Regenwald und uns unbekannte Pflanzen zu bestaunen. Der Russell Wasserfall war eine weitere Attraktion und dazu kam noch unser beinahe "Tödliches Erlebnis". Wanderungen in den heimischen Wäldern sind nicht zu vergleichen mit denen in den "Urwäldern" Australiens. Hier gilt: leise sein, Augen und Ohren offen halten, den Blick nach allen Seiten und nach oben richten und jedes Geräusch ernst nehmen. Doch dann geschah es, in einer Entfernung von ungefähr 10 Metern überquerte eine der tödlichsten Schlangen, die Black Tiger Snake, unseren Weg. Wie angewurzelt blieben wir stehen und warteten, bis sie wieder im Regenwald verschwand. Später erklärte uns ein Ranger, dass wir uns sehr besonnen verhalten hätten, denn vom Ort des Geschehens bis zur Station wäre es entfernungsmäßig zu weit für eine rechtzeitige Rettung gewesen.
1 5
1 3
1 4
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
3 3
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
15.379
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 05.11.2013 | 22:38  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 28.11.2013 | 20:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.