Theaterclub Garbsen präsentiert sein 6. Stück

Sir George plagen die Schulden. Finanzielle Besserung ist in diesem Leben nicht mehr in Sicht. Als Ehrenmann alten Schlages hat er daher den einzigen, einem wahren Gentleman möglichen Entschluss gefasst: Er will seinem Leben ein Ende setzen. Lady Ellen, seine Gattin, will diese Reise mit ihm zusammen antreten. Doch Selbstmord ist nicht so einfach und einiges geht schief. Als Sir George dann erfährt, dass seine Versicherung bei Selbstmord keinen Cent zahlt, muss er seine Pläne ändern. Ein bezahlter Mörder muss her! Doch so einfach, wie George es sich vorgestellt hat, wird bei weitem nicht.....

Da heißt es doch so schön, die Situation ist zum Totlachen. Zu schade, dass man sich nicht wirklich tot lachen kann. Das würde Ellen und George auf jeden Fall weiter helfen…
Probleme über Probleme, und mittendrin die 13 Jugendlichen Schauspieler des Theaterclub Garbsen. In diesem Jahr spielen sie, unter der Leitung von Felix Futtermenger, bereits das 6 Stück seit der Gründung im Jahr 2010. Seit Oktober 2015 wird hart an dem Stück geprobt und die Texte auswendig gelernt. Die letzten zwei Wochen vor der Premiere sind Haupt Probenphase, das heißt, 3 mal die Woche Proben. Auch einige Requisiten mussten noch besorgt und die Kulisse tapeziert. Doch jetzt ist alles fertig und die letzten 4 Proben stehen an,
damit es dann am 07.05.2016 heißt: Vorhang auf, Bühne frei für: Bubblegum und Brillanten!


Bubblegum und Brillanten
Eine etwas englische Komödie in zwei Akten von Jürgen Baumgarten

Termine:
07.05.2016 19:30 Uhr
14.05.2016 19:30 Uhr
15.05.2016 16:00 Uhr

Einlass 30 Minuten vor Beginn
am 15.05. mit Kaffee und Kuchen

Aula des Schulzentrums 1
Planetenring 7, Garbsen

Eintritt 5€ pro Person
Karten:
Vorverkauf im Kulturbüro Garbsen oder unter theater.garbsen@gmx.de
oder an der Abendkasse

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.