Sonderausstellung: „Emma Schünhoff (1891 – 1979) - Eine Garbsenerin malt ihre Heimat“

Wann? 25.09.2016 14:00 Uhr

Wo? Heimatmuseum Garbsen, Hannoversche Str. 134, 30823 Garbsen DE
Leinebogen
Garbsen: Heimatmuseum Garbsen | Das Heimatmuseum Garbsen zeigt eine vielseitige Auswahl von Emma Schünhoffs Werk (meistens Aquarelle, aber auch ein paar Ölgemälde und Skizzen). Den eigenen Bestand ergänzen Leihgaben vom Stadtarchiv Garbsen und von einigen Bürgern Garbsens.
Emma Schünhoff hat fast nur in Alt-Garbsen gemalt. Als impressionistisch geprägte Landschaftsmalerin hat sie liebevoll die Landschaft ihres Heimatortes wiedergegeben: Wald, Wiesen, Felder, die Leine und andere Gewässer, aber auch die hier lebenden Tiere und Menschen sowie deren Häuser.
Die Bilder werden ergänzt durch Informationen über das Leben von Emma Schünhoff und ihrer Familie, die damaligen Chancen für weibliche Maler und darüber, wie Altgarbsen vor ca. 100 Jahren aussah.
Die Sonderausstellung wird auch an folgenden Öffnungsterminen des Heimatmuseums zu sehen sein: An den Sonntagen 23.10. 13.11., 27.11.2016, geöffnet jeweils 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, über Spenden freut sich das Museum. An den Öffnungstagen bieten die Heimatvereine Garbsens Kaffee und Kuchen an. Auf Wunsch können neben diesen Öffnungszeiten für Vereine, Schulklassen und Gruppen andere Termine mit Führung durch die Sonderausstellung verabredet werden (mit Herrn Stölting, Tel. 05137 / 717 65).
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.