Ausflug zum Osterwald

Klosterkirche Wittenburg
Unsere Route mit dem PKW führte von Garbsen über Hannover und die Bundesstraße 3 nach Wülfingen. Nach der Ortsdurchfahrt ging es nach ca.1km
in Richtung Sorsum. Von weitem wurden wir auf eine hoch auf einem Berg errichtete alte Kirche aufmerksam: die Klosterkirche von Wittenburg. Diese spätgotische Saalkirche wurde um 1500 fertiggestellt und ist bis heute erhalten geblieben. Leider gibt es nur noch wenige Mauerreste von einer Augustiner- Klosteranlage aus dem Jahr 1328. Zuvor befand sich auf diesem geschichtsträchtigen Berg die Burg der Adligen Billunger (805).
Von Wittenburg aus fuhren wir nun dem Osterwald entgegen. Der Parkplatz am Augustinerkloster Wülfinghausen sollte Ausgangspunkt unserer Wanderung sein, doch zunächst lockte uns der Klostergutshof mit den zahlreichen Gebäuden. Das Kloster wurde 1236 gegründet; nach einem Großbrand von 1728 mußte die Anlage mit Konventionsgebäude und Klosterkirche neu erbaut werden.
2013 erfolgte die Neugründung der "Communität Kloster Wülfinghausen" und Eröffnung eines eigenen Noviziats. Die Calenberger Klöster mit evangelischem Ordensleben werden von der Klosterkammer Hannover verwaltet.
Die geplante Wanderung war allerdings von kurzer Dauer. Ein länger anhaltener Regenschauer mit Hagel vermischt, vertrieb uns aus dem Osterwald und schickte uns auf die Heimreise. Aber: wir kommen wieder!!
1 5
1
2
1
1
1 1
1
1
1
1
2
4
2
2
2
3
2
4
2
2
1
1
1
2
1
1
2
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
7.963
Margit A. aus Korbach | 19.04.2016 | 19:38  
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 20.04.2016 | 11:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.