Steffen Wendland gewinnt die Wiesenscheibe

Steffen Wendland
Garbsen: SV Osterwald U/E | Am Sonntag, 06.April 2014 führte der Schützenverein Osterwald Unterende als Traditionspfleger das Wiesenscheibenschießen der Stadt Garbsen in seinem Schießsportcenter " Zum Jagdschloß" durch.
52 „ Hausnummern“ aus Osterwald traten in diesem Jahr vor die Scheiben,zum 431. Mal wurde um die begehrte Wiesenscheibe gekämpft.
In Vertretung des Ortsbürgermeisters Jürgen Haase nahm Rolf-Günther Traenapp die Siegerehrung vor, in einer launigen Rede ging er auf die Geschichte der „ Schützenwisch“ ein.
Dann wurde der Wiesenpokalsieger geehrt: Beim Wiesenpokal mußten erst 30 Ring mit dem KK Gewehr erzielt werden, dann erst konnte der Teilerschuß gemacht werden.
Hier siegte mit einem KK Teiler von 9,2 Frank Weiß vom Schützenverein Osterwald Unterende vor Frank Reupke und Manfred Jathe.
Dann ging es um den Wiesenscheibengewinner! Die Wiesenscheibe wird seit 431 Jahren ausgeschossen, wie heißt es in der Chronik:

Das Amt Ricklingen erklärte auf eine entsprechende Anfrage am 4. September 1733:
dies sei nur bey dem eintzigen Dorffe oder sogenandten Hagen Osterwald der Fall. Hier gebe es für den besten Schuß die Schützenwiese, während des Festes müsse eine halbe Tonne Bier aufgelegt werden und seit uralter Zeit erhalte die Kirchenkasse den bewussten Wiesenzins von 12 Groschen.

Die Scheibe ging in diesem Jahr nach Oberende, Gewinner des Abends war Steffen Wendland! Genau nach 11 Jahren bekommt er die 2. Scheibe ans Haus!

Er gewann die Wiesenscheibe ( und damit die "Pacht" der Wiese) mit einem Teiler von 103,7 vor Georg Müller ( 131,3) und Frank Reupke (147,7).

Mit den Musikfreunden Osterwald wurde die Scheibe nach Oberende gebracht, Hartmut (Kulle) Kuhlmann brachte sie präziese am Giebel an.
Trotz einsetzenden Regens wurde mit ein paar Takten Musik dann noch ausgiebig gefeiert .
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.