Scheibenannagler im Schützenverein – eine Berufung?

Hartmut Kuhlmann
Wenn die wichtigen Posten im Verein vergeben werden, ist er nie dabei.
Doch wenn die Schützen ihren Kampf vor den Scheiben beendet haben und der Verein die Siegesscheiben überbringen will, geht nichts ohne ihn: Den Scheibenannagler!
Eigentlich vom Wort her falsch, heute werden die Löcher gebohrt und die Scheiben mit Dübeln befestigt. Voraussetzung für diesen Job: handwerkliche Geschicklichkeit, Schwindelfreiheit,
Liebe zum Verein und Trinkfestigkeit!
Hartmut Kuhlmann hat diesen Job vom langjährigen Vorgänger Hermann Wietgrefe im Jahr 1989 übernommen und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum!
Ob Schützenkönig, Juniorenkönig, Volkskönig, Wiesenscheibengewinner oder das Anbringen der Freundschaftsscheiben, immer tritt der Scheibenannagler an; erst zum Lochbohren um danach zur Musik die Scheiben anzubringen.
Wir hoffen, dass Hartmut Kuhlmann noch lange Freude an diesem Job hat!
1
1
1 1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.