GarbsenerInnen in Griechenland : tagesausflug in Epirus

die brücke von Arta 01
Noch mal eine brücke aus der zeit um 1600:

Die 142 meter lange

bogenbrücke von Arta

, einer stadt von über 40 000 einwohnerInnen, führt über den fluss Arachthos. Bekannt geworden ist diese stadt aber auch durch den kriegsherrn Pyrrhus, nach dem die sogen. Pyrrhus-siege benannt sind.
Unter den riesigen platanen wird der erste cappuccino des tages genossen, um dann weiter zu fahren.

Mesolongi

ist die zweite station des tages, ein lagunen-insel-gebiet, das unter naturschutz gestellt worden ist. Versprochen ist uns ein attraktiver spaziergang, auf dem viele seltene vögel und fische beobachten zu können. Wie groß ist unsere enttäuschung, als wir auf einer art baustelle landen. Wanderung durch ein interessantes schutzgebiet oder vogelbeobachtung ? Fehlanzeige.

Wir müssen uns damit begnügen, auf einem staubigen weg unter glutheißer sonne zu wandeln, einmal hin bis zu einem kleinen gehöft, begrüßt von sechs verwildert wirkenden hunden, vorbei an überresten alter bagger, und wieder zurück.
Zum glück stehen am wegesrand eine menge großer, prächtig blühender disteln, die von den unterschiedlichsten insekten besucht werden.
Auf dem rückweg wünschen einige teilnehmerInnen, noch einen friedhof und die dazugehörige kirche zu bestaunen.

Und abends ? Ein toller ausgleich !
Unsere reiseführerin hat in einem etwas abseits gelegenen restaurant für uns reserviert und wir arbeiten uns glücklich durch mehrere vorspeisen, hauptspeise und nachtisch. Auch wenn wir wegen eines regenschauers vom gedeckten tisch draußen auf der wiese ins haus geflüchtet sind, hat dies unserem appetit keinen abbruch getan.
1
1
2
1
1 1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 16.06.2015 | 10:59  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 16.06.2015 | 10:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.