Eine Tradition geht zu Ende: Zum letzten Mal Schießen um den Jathe Pokal

Heinz Jathe
Vor 29 Jahren sinnierte Heinz Jathe darüber, wie der Zusammenhalt der Schützenvereine gefördert werden kann; er stiftete einen Pokal! Nicht zu irgendeinem Pokalschießen, sondern zu einem regelmäßigen Schießen der Schützenvereine aus Otternhagen, Osterwald Unterende und Osterwald Oberende im IV. Quartal des Jahres!
Die Ausschreibung war zusammen mit Wilfried Gehle, Otternhagen, Heinz Jathe und Udo Schrader aus Osterwald Unterende und Hermann Münkel und Kurt Mühlenbrink aus Oberende schnell festgelegt: Das 1. Schießen fand am 06. Oktober 1985 mit 8 Schützen über 45 Jahre statt. Leider fehlen von diesem Schießen die Ergebnisse, die Gravur auf dem Pokal besagt, der Sieger war Osterwald Unterende .
Die Details wurden im Laufe der Zeit mehrmals geändert, 1996 die Anzahl der Schützen auf 12 erhöht; 1999 wurde der letzte Sonntag im Oktober festgelegt, die Anzahl der Schützen auf 14 erhöht, wobei die 2 schlechtesten nicht in die Wertung kamen. Dies wurde bald wieder zurückgenommen, 12 Altersschützen bilden eine Mannschaft, wovon 10 Schützen in die Wertung kommen. Geschossen wird mit dem KK Gewehr auf 50m mit 3 Probe- und 5 Wertungsschüssen.
Wie bei einem so langen Traditionsschießen üblich ranken sich viele Anekdoten um die Veranstaltung. Es mußten einst sogar Schützen disqualifiziert werden, da sie noch nicht die sittliche Reife hatten, sprich 45 Jahre alt waren! Oder 2002, wo festgelegt wurde, daß Heinz Jathe zur Bekämpfung des Durstes ein 30 l Faß ausgeben muß.
Bis zum Jahr 2012 gewann Otternhagen den Pokal 14 x, Osterwald Oberende 7 x und Unterende 7x.
Von Unterende Seite haben Heinz Jathe selber und Dietrich Ruhnke die meisten Einsätze.

Jetzt fand am letzten Sonntag im Oktober auch das letzte Schießen um den Jathe Pokal in Otternhagen und zwar zum 29 x statt.
Sieger wurde der Schützenverein Osterwald Oberende mit 492 Ring vor Unterende (489 Ring) und Otternhagen (477 Ring). Heinz Jathe übergab den Pokal zum letzten Mal an Heiko Münkel, den Ablöser für das Jahr 2012 nahm Roland Stäger in Empfang,
Für die Einzelwertung begann ein Stech – Marathon : 4 Schützen aus Oberende, 6 Schützen aus Unterende und 1 Schütze aus Otternhagen mußten vor die Scheiben. Im 2. Stechen mußten noch 8 Schützen antreten, im 3. Stechen waren es noch Sieben. Platz 1 + 2 waren vergeben, 3 Schützen mußten noch 4 x Stechen, bis Platz 3 ermittelt war.
In der Einzelwertung siegte Bernd Schirrmeyer vor Reinhard Münkel (beide Oberende)und Wolfgang Warnecke (Unterende).
Die Schützenvereine überreichten Heinz Jathe für den jahrelangen Einsatz für dieses Schießen zum Dank einen Gutschein, den er mit seiner Gattin einlösen kann.
Noch einmal herzlichen Dank an den Spender, der den 3 Schützenvereinen immer einen unvergesslichen letzten Oktobersonntag beschert hat!
1 1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 13.11.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.