Musicalfahrt zu "Kolpings Traum" ins Schlosstheater nach Fulda

Wann? 09.08.2014 07:00 Uhr bis 09.08.2014 21:30 Uhr

Wo? Schlosstheater , Schloßstraße 5, 36037 Fulda DE
Fulda: Schlosstheater | "Ohrwurm-Botschaften für das Heute" hat musikschulwelt.de in einer Rezension über das Musical "Kolpings Traum" geschrieben. „Hier verbinden sich ein frischer Musicalsound, Bühnenaktion und Botschaft zu einem stimmigen Ganzen", wird weiter über das Musical ausgesagt. 2013 wurde die Produktion der spotlight Musicalproduktion GmbH erstmals zum 200. Geburtstag von Adolph Kolping (1813-1865) in Fulda und Wuppertal vor 27.000 Besuchern aufgeführt. Auf Grund der großen Nachfrage gibt es auch 2014 im Schlosstheater in Fulda eine Spielzeit. Das Kolping-Erwachsenenbildungswerk Diözesanverband Augsburg bietet am 9. August eine Musicalfahrt mit dem Bus zur Nachmittagsvorstellung an.

Anfang des 19. Jahrhundert befindet sich ganz Europa in einem dramatischen Umbruch: Rasant verändern Revolution und Industrialisierung die Lebenswirklichkeit der Menschen. 1813 kommt in Kerpen der Sohn eines Schäfers zur Welt: Adolph Kolping. Sein Weg scheint vorgezeichnet zu sein und von den großen geschichtlichen Entwicklungen unberührt zu bleiben. Nach der Volksschule absolviert der intelligente Junge eine Lehre zum Schustergesellen. Nun ist der Weg geebnet für ein beschauliches Handwerkerdasein - aber Kolping hat andere Pläne. Er macht sich als Schustergeselle gemeinsam mit seinem lebenslustigen Weggefährten Karl auf den Weg in die Großstadt Köln. Hier will der wissbegierige Kolping ein neues Leben beginnen und dem Gesellendasein den Rücken kehren. Er träumt davon Priester zu werden, was ihm trotz vieler Unwegbarkeiten tatsächlich gelingt. Nach einigen Jahren in Elberfeld kehrt Kolping als Priester nach Köln zurück und trifft seinen alten Freund Karl wieder. Längst ist für den Handwerksgesellen Karl die rauschende Ankunft von einst im Albtraum versunken. Die rücksichtslose Ausbeutung der profitgierigen Industriegesellschaft hat ihre fatalen Spuren hinterlassen. Durch Karl erlebt Kolping die existentiellen Schattenseiten der neuen Zeit. Selbst im Aufstieg begriffen, muss er mit ansehen, wie sein Freund, dessen Familie und eine ganze Schicht in eine ausweglose Abwärtsspirale geraten. Und während sich die Ereignisse überschlagen, reift in Adolph Kolping eine Entscheidung ... er stellt sich dem Niedergang entgegen.

Das Musical „Kolpings Traum“ bettet Stationen der außergewöhnlichen Biografie Adolph Kolpings in ein spannungsgeladenes Panorama seiner Zeit. Mit packenden Songs, herausragenden Darstellern und einer fesselnden Handlung schafft „Kolpings Traum“ einen neuen Blick auf einen bedeutenden Mann und seine Epoche.

Die spotlight Musicalproduktion GmbH hatte anlässlich des 1250. Todestages des Heiligen Bonifatius 2004 mit „Bonifatius – Das Musical“ in Fulda ihr Bühnendebüt. 2007 folgte zum 800. Geburtstag der Heiligen Elisabeth von Thüringen das Stück „Elisabeth – Die Legende einer Heiligen“ am Originalschauplatz Eisenach. Im Jahr 2011 wurde in enger Zusammenarbeit mit der Erfolgsautorin Donna W. Cross erstmals eine Romanvorlage für den imposanten Bühnenstoff genutzt. Mit „Die Päpstin – Das Musical“ übertraf man alle Erwartungen und die Firma erlangte internationale Aufmerksamkeit. 2012 folgte anlässlich des 300. Geburtstages Friedrich des Großen das Musical „Friedrich – Mythos und Tragödie“ am Originalschauplatz Potsdam.

Abfahrt für die Musicalfahrt ist am 9. August 2014, 07:00 Uhr, vom Fernreiseparkplatz bei der Haltestelle P+R Augsburg Nord, die Rückkunft ist gegen 21:30 Uhr geplant. Der Preis schließt die jeweilige Preiskategorie für die Musicalkarten (4 Kategorien), Mittagessen und einen Imbiss bei der Rückfahrt ein. 90 Euro für Kategorie 1, 83 Euro für Kategorie 2, 75 Euro für Kategorie 3 und 66 Euro für Kategorie 4. Anmeldeschluss ist der 30.06.2014.

Anmeldung und weitere Informationen im Internet unter:
www.kolping-aktuell.de/V0754
oder per Telefon 0821 / 3443134.


Bildergalerie
www.spotlight-musicals.de/kolping-bilder
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.