Info-Abend Waldkindergarten

Wann? 26.11.2014 20:00 Uhr

Wo? Gasthaus Blätz , Am Bahnhof 1, 86925 Fuchstal DE
  Fuchstal: Gasthaus Blätz | An diesem Abend können sich interessierte Eltern ausführlich über den geplanten Waldkindergarten (voraussichtlich ab Frühjahr 2015) im Fuchstal informieren und bei Bedarf ihr Kind bereits anmelden. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Wer gleich schon nähere Informationen möchte, bitte weiterlesen:

Wir freuen uns, dass dieses besondere Projekt das Angebot der Kinderbetreuung im Raum Fuchstal ergänzt und bereichert!
Das Konzept ist fertig und kann jederzeit eingesehen werden..

Wer: alle interessierten Kinder ab ca. 4 Jahre
Wann: täglich Mo. bis Fr. von 8:30 bis 13:00 Uhr
Wo: Wiesengrundstück am Hummelbach in Leeder, Richtung Denklingen (mit Stadel als Unterstellplatz); für extreme Witterungen steht der „MoMo-Raum“ in der Ascher Grundschule als Notunterkunft zur Verfügung
Kosten: ca. 100,-/110,- € pro Monat und Kind je nach Buchungszeit (Vergünstigung für Geschwisterkinder)
Voraussetzung: Mitgliedschaft im MoMo-Verein, 16,- €/ Jahr

Die Gemeinden Leeder und Denklingen unterstützen die Initiative sehr. Vielen Dank dafür! (Selbstverständlich können auch Kinder aus anderen Gemeinden angemeldet werden.)


Zur pädagogischen Idee:

- Der Waldkindergarten ist eine Alternative zum Regelkindergarten, in dem eine ganzheitliche Erziehung verwirklicht wird.
Die Kinder spielen und bewegen sich bei „Wind und Wetter" an der frischen Luft, ein eigenes Kindergartengebäude gibt es nicht. Auf diese Weise können die Kinder den Wechsel und die Merkmale der Jahreszeiten unmittelbar wahrnehmen. Im Waldkindergarten haben die Kleinen die Möglichkeit, ihren natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang ungehindert auszuleben. Der Aktionsraum hierfür ist im Wald natürlich bedeutend größer als in geschlossenen Räumen.

- Es werden sowohl die grobmotorischen Fähigkeiten (z.B. beim Laufen, Springen, Spielen und Matschen) als auch die Feinmotorik auf natürliche Weise gefördert. Vor allem die Natur bietet vielfältiges Material, mit dem die Kinder experimentieren können, indem sie es auseinander nehmen, zusammenfügen oder vorsichtig und geschickt anfassen.

- Durch den Aufenthalt im Freien wird das Immunsystem gestärkt, so dass Kinder in Waldkindergärten durchschnittlich gesundheitlich robuster sind. Hinzu kommt, dass durch die viele Bewegung im Waldkindergarten Haltungsschäden entgegengewirkt wird.

- Der Aufenthalt in der Natur trägt zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden der Kinder bei, sie können auf natürliche Weise ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein entwickeln.
Des Weiteren entwickeln die Kinder schon sehr früh ein positives Verhältnis zur Natur. So wird bereits in der Kindheit der Grundstein für einen verantwortungsbewussten Umgang in und mit der Natur gelegt.

Im Waldkindergarten haben die Kinder die Möglichkeit, Fauna und Flora sowie Zusammenhänge in der Natur spielerisch zu erfahren und zu begreifen. Wichtig ist uns, dass die Kinder mit sich, der Natur und den Mitmenschen gut in Kontakt sind bzw. ihn vertiefen können. Ein wichtiger Punkt wird die Sensibilisierung der Wahrnehmung sein. Die Kinder sollen sowohl Angebote erfahren als auch im Freispiel ihre Kreativität ausdrücken können. Grundsätze der Montessoripädagogik werden einfließen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.