Monstertrucks in Friedberg - René Stey begeistert mit großer Stunt-Show

Monstertrucks - Die Stuntshow der Familie René Stey überzeugte mit großem Programm die zahlreichen Besucher auf dem Friedberger Festplatz
Friedberg: Festplatz |

Autos kippen zur Seite und fahren auf zwei Rädern weiter, andere landen mit effektvollem Überschlag auf dem Dach, Beifahrer rasen auf dem Autodach durch eine Feuerwand oder werden durch die Flammen geschleift - René Stey begeisterte mit seiner Stuntshow viele hundert Besucher auf dem Friedberger Festplatz.

Mehr als 700 Shows bestreitet die Familie in einer Saison, erfahren wir von Armando Stey, dem Sohn aus der Stey-Familie. "Konzentration, Standhaftigkeit, Sportlichkeit, eine hohe Angstschwelle und absolute Verlässlichkeit", so Armando Stey, seien Pflichtvoraussetzungen zur Ausübung des Berufs als Stuntman. Vater René Stey hat seine Fähigkeiten als Stuntman im James Bond-Film "Diamantenfieber" bewiesen und wurde darauf hin bei mehreren 007-Streifen als Stunt-Coordinator eingesetzt.

In der rasanten Show, die von vielen jungen Zuschauern mit großer Begeisterung verfolgt wurde war René Stey neben seinen Stunts umsichtig und mit dem Blick für Sicherheit überall auf dem Platz unterwegs. Die Augsburger Stey-Familie begeisterte mit ihren Shows bereits ein Publikum in der ganzen Welt: Auftritte in USA, Japan und Europa. Die Stuntmen freuten sich besonders, nach mehr als zehn Jahren wieder einmal im Augsburger Raum auftreten zu dürfen.

Zum Höhepunkt der Show und zur Begeisterung der Zuschauer machten am Ende die riesigen Stey-Monstertrucks zwei Personenwagen "platt wie Flunder" Der totale Blechschaden an den Pkw wurden natürlich nach der Show von den beeindruckten jungen Zuschauern begutachtet. "Alles ist live", erklärte Armando Stey dem Publikum wiederholt in seinen Ansagen. "Natürlich kann immer etwas passieren, wenn solche Kräfte zum Einsatz kommen", so Stey. Sein Team sei aber in jeder Sekunde mit höchster Konzentration beim Einsatz und immer darauf bedacht, umsichtig und sicher zu handeln. Am Ende der Show sollte Armando Stey rechtbehalten haben: ein sonniger Nachmittag lockte im Anschluss viele Zuschauer in Friedbergs Eisdielen. Einzig für die beiden, von den Monstertrucks plattgewalzten Autos kam am Ende jede Hilfe zu spät. Auf sie wartet die Beerdigung in der nächsten Schrottpresse.

Information:
Die Rene-Stey-Show gastiert am Ostermontag in Königsbrunn!


Text: Franz Scherer
Bilder: Franz und Sabina Scherer. Alle Rechte vorbehalten.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 03.05.2014
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 22.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.