Unwetterwarnung für Baden-Württemberg

Immer ein Auge auf aktuelle Unwetterwarnungen haben. (Foto: tpsdave/pixabay)

Das Wetter spielt in einigen Gebieten Deutschlands noch immer verrückt. Extreme Unwetter, zum Teil mit Hagel und Stürmen, stehen auch am heutigen Donnerstag noch auf der Tagesordnung. Nachdem die Gewitter gestern Bayern erreichten, trifft es heute Ba-Wü. Besonders betroffen: Freiburg, Villingen-Schwenningen und Waldshut-Tiengen.

Viele Deutsche trauen dem blauen Himmel und dem Sonnenschein nicht mehr. Selbst wenn der Blick nach oben Sommerwetter verspricht, kann sich das Wetter innerhalb kürzester Zeit ändern. Deswegen haben aktuell viele Bundesländer die regionalen Unwetterwarnungen im Auge, um sich Hitze- und Wärmegewitter einstellen zu können, die durch die warmen Temperaturen verstärkt vorkommen. Nachdem gestern Nacht ein starkes Gewitter über Bayern zog, trifft es heute Baden-Württemberg. Einige Bereiche des Bundeslandes sind von den Unwetterwarnungen besonders betroffen – hier herrscht Alarmstufe Rot.

Alarmstufe Rot in Freiburg

Beim Blick auf die Unwetterkarte sieht man die roten Zellen – Hinweise auf starke Gewitter – sofort. Diese befinden sich heute über Baden-Württemberg. Davon betroffen sind vor allem Villingen-Schwenningen, Freiburg und Waldshut-Tiengen. Aber auch Teile von Konstanz können starke Unwetter abbekommen. Sollten Sie in einem der betroffenen Orte wohnen, sollten Sie das Wetter heute im Auge behalten und sicherheitshalber empfindliche Gegenstände aus dem Garten retten und ins Sichere bringen. Für den Fall von Hagel wird empfohlen, das Auto geschützt zu parken (z.B. in einer Garage). Weitere Informationen zur Wettervorhersage in BaWü erhalten Sie auf "DWD.de".
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.