Mit dem "Einreiten" zum Volks- und Schützenfest hat in Badenhausen die "Fünfte Jahreszeit" begonnen

Badenhausen: Schützenhaus | Mit dem "Einreiten" zum Volks- und Schützenfest hat in Badenhausen die "Fünfte Jahreszeit" begonnen

Badenhausen (kip) Am letzten Sonntag vor dem Volks- und Schützenfest vom 24. bis 27. Juli werden die letzten Vorbereitungen mit dem traditionellen Einreiten durch den Schützenmajor und durch den Junggesellenmajor abgeschlossen. Zur gleichen Zeit begann das dritte Pokalschießen im Schützenhaus. Das diesjährige Schützenfest steht unter dem Motto "Tradition verbindet".
An der Oberschule am Johannisborn setzte sich der von der örtlichen Feuerwehr abgesicherte Umzug in Bewegung. Der Spielmannszug Gittelde sorgte mit seiner schmissigen Musik für den richtigen Tritt.
Schützenmajor Henning Nagel und Junggesellenmajor Markus Schlörke führten hoch zu Ross den Umzug an. In einem Planwagen führten die begleitenden Junggesellen -einheitlich gekleidet im weißen Oberhemd mit Gehstock über der Schulter und einer dunklen Hose- die notwendige Marketenderware mit.
Froh gelaunt stimmten sie alle Einwohner auf das große Fest ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.