Fischmarkt Eckernförde

Eckernförde: Fischmarkt | Der Geheimtip meines Insiders lautete gestern: Auf zum Fischmarkt in Eckernförde!

Daher läutete am ersten Sonntag im März mein Wecker gegen halb Fünf, um mich aus dem Bett zu werfen. Erste Zweifel kamen auf: "Ob sich das wohl lohnt?"
Aber frisch gebügelt wartete ich auf die Abholung meines Zugpferdes Peter und mit einigen PS auf vier Rädern machten wir uns am frühen Morgen auf in die Spitze des Nordens.

Am Ziel angekommen, dachte ich hier ist nichts los - aber das sollte sich schnell ändern! Der Fischmarkt zeigte sich noch ruhig und wir bummelten an den zahlreichen Ständen mit dem vielseitigen Angebot entlang. An einem Stand wurden die Backwaren frisch zubereitet, und es gab sofort eine Kostprobe - sehr lecker! Zahlreiche Händler bieten kulinarische Delikatessen, Lederwaren, Haushaltsutensilien, Bekleidung oder handwerkliche Artikel an.
Vom Pier aus blickten wir auf die frische Ausbeute der Kutter, was ich in Hannover so direkt nicht erlebe.

Der Leuchtturm und die Strandkörbe vermitteln eine Atmosphäre, die ich besonders schätze. Jetzt wünsche ich mir noch etwas Sonnenschein und schon ist die Urlaubsstimmung perfekt.

Auf dem Rückweg bemerke ich jedoch, das viele Touristen den Weg in die schöne Altstadt von Eckernförde gefunden haben und daher reisen wir weiter nach Kiel.

Wir werden gerne wieder kommen, es lohnt sich - danke Peter !!!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2 1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.