Gold durch Münsinger Judoka beim internationalen Sichtungsturnier des Deutschen Judobundes in Duisburg

  Duisburg: Walter Schädlich Halle |

Luis Schmidt holt den Titel zum ersten Mal an den Starnberger See


Über 350 Kämpfer aller 18 Landesverbände, sowie Vertreter aus Belgien, Tschechien, Slowenien und den Niederlanden wurden von Ihren Landestrainern für das internationale Sichtungsturnier der Altersklasse U16 des Deutschen Judobundes in Duisburg nominiert.
Aufgrund seiner bisher gezeigten Leistung wurde als einziger Vertreter des Judoverein Ammerland-Münsings der 14-jährige Luis Schmidt vom bayerischen Judoverband in den Kader berufen.
Unter den Augen des Bundestrainers Bruno Tsafak und des Präsidenten des DJB Peter Freese, stellten sich die jungen Athleten den gewaltigen Herausforderungen dieses hochrangigen Turniers.
40 Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 46 kg hatten mit Schmidt zusammen den brennenden Wunsch den Titel für Ihren Landesverband und Verein nach Hause zu holen.
Die bayerische Delegation war mit vielen hochqualifizierten Trainern und Betreuern vor Ort, um für alle Kadermitglieder eine optimale Betreuung zu gewährleisten.
So durfte sich der Kämpfer vom Starnberger See in seinen drei Vorrundenbegegnungen abwechselnd durch Bezirkstrainer Nick Cariss, den bayerischen Landestrainer Daniel Wächter, sowie Olympiastützpunktcoach und Olympiateilnehmer Winston Gordon gut aufgehoben fühlen.
Alle drei Betreuer bewältigten ihren Job hervorragend, denn Luis Schmidt kämpfte sich souverän als Poolsieger ins Halbfinale .Von den drei Siegen beflügelt, stellte er sich dort dem starken Kämpfer Keanu Ochs vom erfolgreichen UJKC Potsdam. Dieser hatte sich ebenfalls ohne Niederlage abgeklärt für das Duell qualifiziert.
Bereits in den ersten Sekunden überraschte der Vertreter aus Brandenburg mit einer gelungenen Aktion den bayerischen Kämpfer. Mit einer kleinen Wertung gegen sich konzentrierte sich der Ickinger Gymnasiast nochmals auf die Vorgaben seiner Trainer und erhöhte anschließend rasant das Tempo. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem sehenswerten Ippon für eine große Außensichel beendete Schmidt das Halbfinale zu seinen Gunsten.
Hatte zu Beginn des Turniers keiner mit dem Erreichen des Finales gerechnet, so brodelte die Stimmung in der neugebauten Walter Schädlich Halle vor dem großen Finalblock.
Als Gegner und Favorit wartete kein Geringerer als der Sieger der diesjährigen Bremer Masters U18 und Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaften, Karl Bschlangaul aus Backnang auf den Münsinger Sportler. Bereits im Vorfeld hatten wiederum der Betreuerstab um Daniel Wächter, Schmidt exzellent auf dieses Finale eingestellt.
In einem spannungsgeladen Finale auf höchstem technischen Niveau, schenkten sich beide Kämpfer nichts und zeigten sofort ihr technisches Repertoire. Im Verlaufe der Begegnung wurde die Euphorie im bayerischen Lager immer größer, denn Luis konnte sich immer stärker in dieser Begegnung behaupten und mit einer kleinen Wertung sogar in Führung gehen. Von diesem Rückstand angespornt setzte Bschlangaul zu starken Aktionen an. Doch auch diese Bemühungen wurden vom Oberbayern mit einer weiteren Wertung gekontert.
Am Ende der vierminütigen Kampfzeit durfte sich der erschöpfte aber glückliche Münsinger Judoka über seinen ersten internationalen Meistertitel und Goldmedaille freuen.
Die sichtlich stolzen Trainer bemerkten am Rande der Siegerehrung zu Recht: „Luis hatte heute einen starken Tag, aber auch alle Vorgaben punktgenau umgesetzt. Das gesamte bayerische Team freut sich über die einzige Goldmedaille für den bayerischen Landesverband.“
Im Anschluss des harten Turniertages fand dann noch ein zweitägiges internationales Trainingscamp mit dem Bundestrainer Bruno Tsafak statt, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ, alle Kämpfer nochmals genau unter die Lupe zu nehmen.
Bereits in 14 Tagen wartet die nächste Herausforderung beim internationalen Messe Cup U16 in Erfurt auf die Athleten. Bis dahin heißt es weiterhin an Technik und Kondition gemeinsam zu arbeiten.
Weitere Informationen zu Wettkämpfen und Trainingsmöglichkeiten des Judoverein Ammenland Münsing auch unter www.JVAM.de , oder facebook.com/JudoMuensing
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.