Buchbesprechung Drevenack

Der Heimat- und Verkehrsverein Hünxe hat das Heft "Drevenack Erinnerungen Jubiläumsband "1111 Jahre Drevenack"" im Jahre 2000 in Eigenregie herausgegeben. Es hat einen Umfang von 56 Seiten; Isabella Benninghoff-Lühl und Barbara Pollak-Schuler heißen die Autorinnen.

Viele historische Schwarzweißfotographien gibt es zu sehen. Sie zeigen hauptsächlich das gesellschaftliche Leben vor Ort sowie ein bißchen Stadtbild.

Die Bilder zeigen somit Motive, wie sie für das Leben am Niederrhein typisch sind. Den Leser vor Ort wird es freuen: Er kann die Motive von gestern mit dem Ist-Zustand von heute vergleichen.

Ein längerer Textteil von Benninghoff-Lühl kommt hinzu. Darin beschreibt sie sehr lebendig die regionale Geschichte vor Ort. Auch ausgehend von den privaten Erinnerungen werden weniger die poloitischne Ereignisse, sondern vorrangig soziale, gesundheitliche und landwirtschaftliche Entwicklungen vorgestellt. Doch Vorsicht. Hier gibt es keine objektiv wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die private Erinnerung steht im Vordergrund.

Heimatverbundene Leser gehören zur Zielgruppe der Publikation. Was für andere Leute wie eine Allerweltsveröffentlichung aussieht, ist für sie maßgescheidert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 30.03.2015 | 17:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.