Was hilft gegen chronische Kopfschmerzen mit Ausnahme von Tabletten?

Bei Kopfschmerzen greifen viele zur Tablette. (Foto: pillenbysegovax/pixelio.de)

Es ist eines der lästigsten Beschwerden, die heutzutage fast jeder kennt: Kopfschmerzen. Ob nach einem langen Arbeitstag, in stressigen Situationen oder nach belastenden Diskussionen – gut zwei Drittel der Deutschen leidet regelmäßig an Kopfschmerzen oder Migräne. Mittlerweile gibt es schon rund 220 verschiedener Arten und man kennt oftmals nur ein Mittel: Tabletten. Egal ob Arzt oder Apotheker, wer an Kopfschmerzen leidet bekommt oftmals von ihnen Schmerztabletten verschrieben. Doch es gibt auch noch andere Wege zur Bekämpfung von Kopfschmerz.

Kopfschmerzen oder Migräne sind nicht nur schmerzhaft, sondern verringern auch die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit und machen zusätzlich auch noch schlechte Laune. Bereits zwei Drittel der Deutschen kennt dieses Problem und greift daher meist zur Tablette. Ein einfacher, schneller Weg aber dennoch nicht der gesündeste. Bei chronischen Kopfschmerzen kann nämlich auch eine Reha helfen. Dort wird die genaue Schmerzart bestimmt und zusammen mit Spezialisten verschiedenster Bereiche, der dementsprechend beste Heilungsweg gefunden.


Schmerzklinik für Kopfschmerzpatienten

Mittlerweile gibt es rund 220 Arten verschiedener Kopfschmerzen und fast ein jeder kennt die Beschwerden. Dies sorgt nicht nur für einen Mangel an Konzentration, sondern ist zudem auch noch schmerzhaft und vermiest einem die gute Laune. Statt Tabletten gibt es aber auch ganz gezielte Methoden, die bei Kopfschmerzen helfen und die Beschwerden verbessern sollen. Die Schmerzklinik am Arkauwald in Bad Mergentheim behandelt gezielt Patienten, die unter starken Kopfschmerzen leiden. Ihr Team besteht neben Fachärzten aus Spezialisten wie Ergo- und Physiotherapeuten, Psychologen, Ernährungsberater und Pflegekräfte. Schmerzpatienten lernen auf dieser Reha nicht nur, welcher Schmerztyp sie sind, sondern auch, wie sie Schmerzen und Stress bewältigen können. Außerdem sollen Einzelgespräche mit Psychologen dafür sorgen, dass jeder Patient eine individuelle Therapie mit optimaler Wirkung erhält.



Quelle: DJD/Schmerzklinik am Arkauwald, Bad Mergentheim
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.