DFB-Pokal Achtelfinale: Dynamo Dresden gegen Borussia Dortmund – Vorbericht und Aufstellungen

Wer netzt am Dienstagabend öfter in des Gegners Tor? (Foto: www.sonjawinzer.de via pixelio.de)

Dienstagabend bekommt Dynamo Dresden zum dritten Mal im DFB-Pokal BEsuch aus dem Ruhrpott. Nach Schalke 04 und dem VfL Bochum reiben sich die Dresdner die Hände vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund. Doch der „Champions League“-Achtelfinalist kommt mit breiter Brust und unterschätzt den Drittligisten keineswegs! Wie stehen die Chancen für Dynamo?

Borussia Dortmund befindet sich momentan im Aufwind. Der angeschlagene Bundesligariese rappelt sich langsam aber sicher wieder auf und findet zu alter Stärke zurück. Nun sind es schon vier Bundesligasiege in Folge und die ersten Fans dürfen doch noch von der internationalen Bühne träumen. Dem BVB stecken drei Spiele aus der vergangenen Woche in den Knochen vor dem Pokalspiel in Dresden. Das Letzte war das bedeutungsvolle „Revierderby“ gegen den FC Schalke 04 welches man mit einem nie gefährdetem 3:0 für sich entschied. Ebenfalls gegen die „Königsblauen“ gewannen die Dresdner zu Beginn der Saison in der 1. Runde des DFB Pokals. Daraufhin bekam Dynamo es mit Bochum zu tun und schlug damit den zweiten Ruhrpottverein. Bekanntlich sind alle guten Dinge drei, kommt es gegen den Vize-Meister zu Sensation?

Dortmund zollt Respekt

Die jüngsten Erfolge steigen den „Schwarz-Gelben“ nicht zu Kopfe, denn den Drittligisten unterschätzen die Dortmunder ganz und gar nicht. Sportdirektor der Borussen, Michael Zorc, erwartet eine umkämpfte Partie trotz des Zweiklassen-Unterschieds: „Es wird schwieriger als gegen Schalke. Aber wir haben vor der Saison gesagt, wir wollen wieder nach Berlin. Das gilt nach wie vor.“ Die Partie ist für den Verein von großer Bedeutung, denn sollte es dem BVB gelingen den DFB-Pokal zu holen, dann wäre die Teilnahme an der Europa League gesichert. Wenn es den „Bienen“ gelingt eine ähnliche Leistung wie gegen den Rivalen aus Gelsenkirchen abzurufen, dann ist die Viertelfinalteilnahme so gut wie in der Tasche.

Dynamo ist heiĂź

Dresden aber will unbedingt die Pokalüberraschung. „Das Spiel elektrisiert hier alle, mich am meisten“, so der Verteidiger des Drittligisten, David Vzogic. Am vergangenen Wochenende gewann der ehemalige Zweitligist mit 3:2 gegen Jahn Regensburg und steht damit zwar auf Platz acht der Tabelle, aber ist nur 5 Punkte von einem Aufstiegsrang entfernt. Im Pokal ist bekanntlich alles möglich und so könnte die Partie mehr als brisant werden. Dynamo kann mit einer kämpferischen und leidenschaftlichen Leistung für die Sensation sorgen und sich den Namen Pokalschreck eintragen lassen.

Anpfiff ist am Dienstagabend um 20:30 Uhr im Stadion Dresden. Das Spiel wird live in der ARD oder auf Sky ĂĽbertragen. Alle Infos und Vorberichte zu den DFB-Pokalspielen finden Sie hier.

Voraussichtliche Aufstellung

Dynamo Dresden:
Patrick Wiegers – Nils Texeira, Michael Hefele, Jannik Müller, David Vrzogic – Dennis Erdmann, Quirin Moll – Niklas Kreuzer, Justin Eilers, Sinan Tekerci – Sylvano Comvalios

Borussia Dortmund:
Roman Weidenfeller – Oliver Kirch, Neven Subotic, Mats Hummels, Marcel Schmelzer – Ilkay Gündogan, Sven Bender – Jakub Blaszcykowski, Shinji Kagawa, Marco Reus – Ciro Immobile
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen fĂĽr Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.