ISUV-Vortragsveranstalung: Erste Hilfe – bei Trennung und Scheidung!

Wann? 25.03.2014 19:00 Uhr bis 25.03.2014 21:00 Uhr

Wo? Stadtbücherei im Colleg, Benediktinergasse 5, 89407 Dillingen an der Donau DE
Dillingen an der Donau: Stadtbücherei im Colleg | Dillingen/Donau Die Bezirksstelle Augsburg des ISUV/VDU e. V. Interessenverband Unterhalt und Familienrecht veranstaltet am Dienstag, 25. März 2014, ab 19.00 Uhr im „Im Colleg“, Benediktinergasse 5, 89407 Dillingen ihre nächste Vortragsveranstaltung. Das Thema lautet: „Erste Hilfe - bei Trennung und Scheidung“. Referent wird Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Jürgen Strampp aus Augsburg, Völkstraße 28, Tel.: 0821/79616071 / Königsbrunn, Haunstetter Straße 62, Tel.: 08231/605800 sein.

In seinem Vortrag wird Rechtsanwalt Strampp darstellen, welche rechtlichen Probleme durch Trennung und Scheidung entstehen können und einen Überblick über bestehende Lösungsmöglichkeiten geben. Es werden insbesondere die Voraussetzungen einer Scheidung, die elterlichen Sorge, der Umgang und vermögensrechtlichen Fragen (Unterhalt, Zugewinn, etc.) beleuchtet werden.

Der ISUV/VDU e.V. Interessensverband Unterhalt und Familienrecht, mit Hauptsitz in Nürnberg, ist bundesweit der größte Verband dieser Art. Er ist eine gemeinnützige Selbsthilfeorganisation seiner Mitglieder und steht allen im Bereich Familien- und Unterhaltsrecht Hilfesuchenden offen.

Die satzungsgemäße Aufgabe des ISUV/VDU ist die Förderung der Information über und das Verständnis für familienpolitische und -rechtliche Maßnahmen, sowie die Kenntnisse von deren Auswirkungen, um zur allgemeinen Verbesserung der Rechtslage im Bereich des Familien- und Unterhaltsrechts beizutragen. Besonders sollen unterhaltspflichtige, getrennt lebende oder geschiedene Väter und Mütter, wiederverheiratete Väter und Mütter sowie deren Ehepartner, Partner nichtehelicher Lebensgemeinschaften und Väter nichtehelicher Kinder sowie die Kinder des genannten Personenkreises durch Information und Aufklärung vor Willkür und Benachteiligungen im Familien- und Unterhaltsrecht geschützt werden.

Der Verband ISUV/VDU wurde aus der Erfahrung heraus gegründet, dass die Gesellschaft die Probleme der Getrenntlebenden und Geschiedenen, der Unterhaltspflichtigen, der Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft und die von deren Kindern häufig ignoriert. Das führt dazu, dass das geltende Familien- und Unterhaltsrecht, das Kindschaftsrecht und die Rechtsprechung der Familiengerichte zahlreiche Mängel aufweisen. Die Besteuerung der Familie und Halbfamilie ist nach dem heutigen Stand unsozial und menschenverachtend. Familien, die zuvor als "intakte" Familie aus eigener Kraft leben konnten, werden nach Trennung und Scheidung häufig zu Sozialfällen. Kinder, die zur gesunden Entwicklung beide Elternteile benötigen, werden eines Elternteils beraubt.

ISUV/VDU fordert grundlegende Reformen des geltenden Familien- und Unterhaltsrechts, des Kindschaftsrechts und der damit zusammenhängenden steuerrechtlichen Fragen. Der Verband verfolgt seine Ziele durch
• Öffentlichkeitsarbeit zu allen Fragen des Familien-, Unterhalts- und Kindschaftsrechts,
• Einflussnahme auf die Gesetzgebung,
• Förderung des Erfahrungsaustauschs unter den Mitgliedern,
• menschlichen Beistand für betroffene Mitglieder.
Weitere Informationen sind in Internet unter www.isuv.de erhalten. Auf dieser Internetseite ist z.B. ein Internet-Forum eingerichtet, über das sich Betroffene austauschen können. Auf dieser Seite können Interessierte auch weitere aktuelle Informationen zum Familienrecht, Merkblätter sowie eine Urteilsdatenbank finden. Für weitere Informationen steht die Bezirksstelle Tel.: 0821/3196427 oder die Bundesgeschäftsstelle Tel.: 0911 / 55 04 78 zur Verfügung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.