Stadtkapelle Wertingen: Galakonzert der Bläserphilharmonie

Wann? 10.04.2016 17:00 Uhr

Wo? Stadtsaal am Kolpingplatz, Kolpingplatz, 89407 Dillingen DE
Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Wertingen mit ihrem musikalischen Leiter Tobias Schmid freuen sich auf das Galakonzert im Stadtsaal Dillingen.
Dillingen: Stadtsaal am Kolpingplatz |

In den Weiten des Weltraums

Galakonzert der Bläserphilharmonie der Stadtkapelle Wertingen am 10. April im Stadtsaal am Kolpingplatz


Die Bläserphilharmonie stellt mit ihren ca. 70 Musikerinnen und Musikern aus Wertingen und Umgebung die Quintessenz der Stadtkapelle Wertingen dar. Innerhalb dieses Vereins, dessen offizieller Eintrag ins Vereinsregister bereits 1962 erfolgte, gründete Manfred-Andreas Lipp vor über 30 Jahren die Bläserphilharmonie und sorgte dank zahlreicher Konzertreisen, Tonträgerproduktionen mit dem Bayerischen Rundfunks und Wettbewerben im In- und Ausland dafür, dass sich das Orchester in einen weit über Bayern hinaus anerkannten und geschätzten Klangkörper verwandelte.
Seit 2009 leitet Tobias Schmid das Höchststufenblasorchester. Er stammt ursprünglich aus Zöschingen und absolvierte ein Trompetenstudium an der Musikakademie Wiesbaden. Sein Dirigierhandwerk hat er bei Persönlichkeiten, wie Stefan Grefig, Herrmann Pallhuber, Alex Schillings und Jonny Ekkelboom erlernt. Schnell konnte er erste Erfolge mit seinem neuen Orchester aufweisen. 2010 erreichte er nicht nur 98 Punkte beim Höchststufenwertungsspiel sondern auch einen 2. Platz beim „Flicorno d`oro“ in Riva. 2013 folgte dann der 1. Platz beim Deutschen Musikfest in Chemnitz. Seine Hauptaufgabe sieht er in der Erarbeitung großer symphonischer Originalwerke und klassischer Bearbeitungen.

Programm mit anspruchsvollen Werken


Wer die Bläserphilharmonie der Stadtkapelle Wertingen kennt, weiß, dass der Dirigent Tobias Schmid und seine Musikerinnen und Musiker stets ein Programm mit musikalisch anspruchsvollen, aber auch effektvollen Werken vorbereiten. In den letzten Jahren waren es die „Peer Gynt Suite“, „Extreme Make Over“ oder die Orchestersuite „Pinocchio“ mit Sprecher. Auch in diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen der Stadtkapelle Großes vorgenommen.
Als zentrales Werk stehen „Die Planeten“ von Gustav Holst in einer Bearbeitung von Gerd Schrijers auf dem Programm. In der Fassung für Symphonieorchester ist die Musik weltberühmt geworden. Die Komposition, zunächst für zwei Klaviere komponiert, folgt der Idee, jedem Planeten unseres Sonnensystems einen Charakter zuzuordnen und diesen musikalisch darzustellen. Die einzelnen Sätze sind überschrieben mit den Titeln „Mars, der Kriegsbringer“, „Venus, die Friedensbotin“, „Merkur, der geflügelte Bote“, „Jupiter, der Bringer der Fröhlichkeit“, „Saturn, der Bringer des Alten“, „Uranus, der Magier“ und „Neptun, der Mystiker“. Viele moderne Komponisten vor allem der Filmindustrie, haben sich mindestens davon inspirieren lassen, wenn nicht gar regelrecht „abgekupfert“. Das Publikum darf sich auf eine große sinfonische Orchesterbesetzung, darunter Harfe, Klavier, Celesta und großes Percussionsinstrumentarium, freuen.

Sängerin aus Syrgenstein


Doch es wird noch mehr geboten. In der ersten Konzerthälfte stehen der Konzertmarsch „William Blueheart“ von Rudy Böhmer und die „Hymne an die Musik“ von Serge Lancen auf dem Programm. Aus dem Candlelight Konzert bieten die Musiker erneut das Werk „Angels in the architecture“ mit der bekannten Sängerin Sabine Seidl aus Syrgenstein auf. Die Zusammenarbeit zwischen der Sängerin und ihrem Chor „Lilacs“ hat sich bereits im letzten Jahr bei den Konzerten in Wertingen und Syrgenstein bewährt und wird weiter ausgebaut. Eine Sinfonie der Extraklasse kommt in gekürzter Form zur Aufführung: „Marea Negra“, die Vertonung der Katastrophe um den gesunkenen Öltanker „Prestige“. Damit konnte sich die Bläserphilharmonie 2013 in Chemnitz den 1.Platz beim deutschen Musikfest in der Höchststufe erspielen.
Die Musiker freuen sich, nach Jahren wieder im Stadtsaal Dillingen auftreten zu können und hoffen auf zahlreichen Besuch. Das Konzert findet am Sonntag, den 10. April um 17 Uhr im Stadtsaal Dillingen statt. Einlass ist um 16 Uhr.
Karten gibt es nur an der Abendkasse
Kartenreservierung ist unter Tel. 08272/4508 (Musikschule Wertingen) oder info@musikschulewertingen möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.