Herbsttag am Schweriner Pfaffenteich

Auf dem Rundweg um den Pfaffenteich: Selbst am späten Vormittag wirft die Herbstsonne lange Schatten. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Alexandrinenstraße | Die Promenade, eingefasst von einer Lindenallee, führt den Stadtbesucher um den 12 ha großen und denkmalgeschützten Pfaffenteich, der 1284 als künstlich aufgestauter Teich entstand.

Bei dem Rundgang wird deutlich, dass der Bereich um den Teich herum zu den attraktiven Gegenden der Landeshauptstadt gehört.

Viele historische Gebäude sowie Hotels und Restaurants umrahmen den Pfaffenteich, an und auf dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.

Von seinen Ufern bieten sich Ausblicke auf die Silhouette der Altstadt, auf die Türme des Domes und der Paulskirche sowie die markante Fassade des Arsenalgbäudes.

Oktober 2015, Helmut Kuzina
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.