Auf dem Marktplatz von Schwerin

„Säulengebäude“ wird der Gebäudekomplex genannt, der als „Neues“ Gebäude in den Jahren von 1783 bis 1785 auf dem Marktplatz errichtet wurde. Das Bauwerk sollte einst als Markthalle die unansehnlichen Krambuden ersetzen. Heute befindet sich in dem Haus ein Café, das Einheimische und Stadtbesucher zum Verweilen einlädt. Foto (August 2016): Helmut Kuzina

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.