Schweriner Schloss als Kandidat für UNESCO-Weltkulturerbeliste

1
Auf dem Weg zum Welterbe: Das Schweriner Schloss steht jetzt auf Platz 9 der deutschen Vorschlagsliste.
Schwerin: Stadtzentrum | Das Schlossensemble hat gerade noch einen Platz auf der deutschen Liste für die Bewerbung um die Aufnahme ins Welterbe bekommen. Die Kulturministerkonferenz setzte es unter der Bezeichnung "Residenzensemble Schwerin - Kulturlandschaft des romantischen Historismus" auf Platz neun der Liste. Die Vorschlagsliste ist jedoch nur eine Empfehlung, denn die Entscheidung trifft die UNESCO.

Die deutsche Vorschlagsliste sieht im Einzelnen so aus: 1. Höhlen der ältesten Eiszeitkunst, Schwäbische Alb; 2. Jüdischer Friedhof Altona Königstraße; 3. Wasserbau und Brunnenkunst in Augsburg; 4. Künstlerkolonie Mathildenhöhe Darmstadt; 5. Städte Speyer, Worms und Mainz; 6. Alte Synagoge Erfurt; 7. Alpine und voralpine Wiesen- und Moorlandschaften Landkreis Garmisch-Partenkirchen; 8. Die Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee; 9. Residenzensemble Schwerin.

Auf der Weltkulturerbeliste stehen aus Mecklenburg-Vorpommern schon seit 2002 die Altstädte von Wismar und Stralsund.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.