Auf dem Weg zum Weltkulturerbe: Das Schweriner Schlossensemble

Das prächtige, auf einer kleinen Insel gelegene Schloss ist Wahrzeichen der Stadt und besonders auch ein Touristenmagnet. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Schlossinsel | Wer in Mecklenburg-Vorpommern eine Kulturreise unternimmt, begegnet in Schwerin dem historischen Erbe der Landeshauptstadt. Rund 200.000 Gäste besuchen jährlich die Schlossinsel und nehmen an Rundgängen durch das Schloss teil. Als Teil des Kultur-Welterbes wären es sicherlich noch viel mehr.

Wismar und Stralsund sind schon seit 2002 UNESCO-Weltkulturerbe, Schwerin möchte es mit seinem Residenzensemble als Zeugnis der letzten Blüte höfischer Kultur werden, zumal der Status „Weltkulturerbe“ ein Anziehungspunkt für Touristen ist. Mit einer Entscheidung des Welterbekomitees ist nicht vor 2020 zu rechnen.

Mai 2016, Helmut Kuzina
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.530
Katja Woidtke aus Langenhagen | 23.05.2016 | 16:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.