Schweriner Kurier

Mit Bedauern haben wir zur Kenntnis genommen, das uns wieder einmal eine Zeitung verloren geht, die Gründe sind mit Sicherheit wirtschaftlicher Natur. Der Schweriner Kurier hatte den Ruf kritisch zu sein,umso mehr wird uns die Zeitung fehlen, da der Schweriner Kurier es in den Jahren geschafft hatte, immer mit spitzer Feder zu schreiben und nicht nur als Sprachrohr der oberen Zehntausend diente, wie viele andere kostenlose Zeitungen, die den Namen eigentlich nicht verdienten. Unsere politische Meinung ist ohnehin nicht gefragt, umso weniger auch unsere Meinung zu zentralen Themen in der Stadt. Zumindest hatte sich der Schweriner Kurier nichts gegen eine freie Meinungsäußerung und hat Kommentare auf der Webseite immer veröffentlicht. Viele Meinungen fanden auch den Weg in die Printausgabe und gaben so wenigstens auch einmal die wirkliche Meinung der Schweriner wieder. Dass dies nicht immer auf Gegenliebe gestoßen ist, wenn einigen der Spiegel vorgehalten wird, kann man verstehen. Kritische Fragen oder sogar Nachfragen sind vielerorts nicht erwünscht und so mancher Politiker wird in diesen Tagen froh sein, nicht mehr auf lästige Fragen Antworten zu müssen.
Somit gilt unser Dank Frau Schwaß und Herrn Krieg, für die die Presse-u. Meinungsfreiheit kein Fremdwort gewesen sind.
Schweriner Kurier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.