Auf einem Kunstweg durch Schwerin

Skulptur "Gebrochene" von Thomas Lehnigk, Bürgermeister-Bade-Platz. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Stadtzentrum | Kunst präsentiert sich im öffentlichen Raum je nach Lichtsituationen und nach speziellen Blickwinkeln äußerst unterschiedlich. Kunstobjekte in den verschiedenen Stadtbereichen von Schwerin fallen im milden Herbstlicht besonders auf und laden zu einer bewussteren Wahrnehmung ein.

Der fotografische Rundweg durch die Landeshauptstadt zeigt, dass die Stadt durch ihre Kunstobjekte interessanter, reicher und vor allem unverwechselbarer geworden ist. Durch die Flut des goldenen Sonnenlichts erscheinen die Motive herausgehoben, doch jeder Stadtbesucher muss selbst entscheiden, wie die abgebildeten Kunstwerke den öffentlichen Raum bereichern und prägen.

Der Myheimat-Beitrag soll auch dazu auffordern, die Kunst im öffentlichen Raum zu bewahren.

Oktober 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.