In Schwerin: Hype wegen des Buchstabens L

Bemäkeltes Straßenschild auf dem Obotritenring. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Obotritenring | Zu den handwerklichen Grundsätzen derjenigen, die in der Öffentlichkeit berichten, gehört es, die Rechtschreibung und Grammatik zu respektieren.

Dennoch passieren falsche Schreibweisen, Flüchtigkeitsfehler, wobei zu den Tippfehlern vor allem Buchstabendreher sowie zusätzliche oder fehlende Zeichen gehören.

In Schwerin wird bemäkelt, dass der Fehlerteufel auf drei Straßenschildern zugeschlagen hat. Sicher weiß das Straßenbauamt, dass „Galerie“ nur mit einem L geschrieben wird, dass das Wort Galerie zwar auf das italienische „galleria“ zurückzuführen ist, dass es aber aber aus dem französischen „galérie“ entlehnt wurde.

Auf jeden Fall fiel die fehlerhafte Schreibweise erst nach der Fertigstellung des Schildes auf. Die Mitarbeiter entschieden sich gegen eine kostenintensive Korrektur.

März 2015, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.