Schwerin, die Landeshauptstadt in Weiß

Über sieben Meter hoch ist die Cortenstahlskulptur, die der Bildhauer Christian Roehl gestaltete. Sie steht am Ufer des Ziegelsees.
Schwerin: Stadtzentrum | Dichte Wolkendecke, eisige Temperaturen (-6°), schneidender Ostwind – der Winter hat sich in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern hereingeschlichen.

Die Wetterlage ist allerdings jahreszeitgemäß, und die leichte Schneedecke sorgt für eine stimmungsvolle Kulisse.

Die Bildserie bietet Impressionen der winterlichen Stadt – von der Seenlandschaft bis zu den Parkanlagen des Schlosses.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.