In Schwerin: Spaziergang durch ein Gartenparadies

Der Rosenhügel im Burggarten, im Hintergrund der Schweriner See mit der Marstallhalbinsel
Schwerin: Burggarten | Die außergewöhnliche Parkanlage, die das Schloss auf der Insel des Schweriner Sees umgibt, beweist, wie Baukunst und Umwelt zu einem Kunstwerk zusammengesetzt werden können.

Das Seeufer, der Burg- und der Schlossgarten, die prächtige Orangerie oder die Aussichtsterrassen bilden eine herrliche Landschaftskulisse, die zu den schönsten im nördlichen Deutschland zählt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.