Kunsttage Burgwedel 2014 – Der Kunsthandwerkermarkt

Wann? 15.03.2014 13:00 Uhr bis 16.03.2014 18:00 Uhr

Wo? Schulzentrum Burgwedel , Auf der Ramhorst 2, 30938 Burgwedel DE
  Burgwedel: Schulzentrum Burgwedel | Am 15. und 16. März wird das Schulzentrum Burgwedel zum Frühlings-und Ostermarkt für Kunst und Kunsthandwerk und das schon zum zehnten Mal. Mehr als 80 Hobbykünstler und Profis zeigen hier erlesenes Kunsthandwerk und künstlerische Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien fernab der Massenware. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und auch Kinder können sich einmal probieren und bei den Künstlern über die Schulter schauen.

Am Stand von Traute Klinzmann aus Wolfsburg können die Besucher einen Einblick in die sogenannte "Kratztechnik" von Ostereiern bekommen. Hierzu wird ein Naturei mit heißer Batikfarbe kräftig eingefärbt. Sobald die Farbe getrocknet ist wird mit einem spitzen Werkzeug, z.B. einem Cuttermesser mit leichtem Druck die Farbe an bestimmten Stellen weggekratzt. Die weggekratzten Stellen werden dann mit Kreide koloriert und im Anschluss mit Mattlack fixiert. Mit dieser Technik gestaltet sie tolle Tiermotive wie Hasen, Rehe oder Eichhörnchen und farbenfrohe Blumenmotive direkt auf das Ei.

Die gelernte Schaufenstergestalterin Uta Heine aus Hannover kreiert mithilfe von Knöpfen dreidimensionale Bilder, die in Kombination mit alten Bilderrahmen einen unverwechselbaren Nostalgiecharakter erhalten. Für ihre ausgefallenen Collagen näht die Künstlerin jeden Knopf einzeln, verziert ihn mit Perlen und arrangiert ihn zum Beispiel mit einem alten Schöpflöffel zu einer stimmigen Komposition.

Ein echter Hingucker sind die Patchwork- und Quiltarbeiten von Maria Gibson aus Salzhemmendorf. Ihre aufwendig gearbeiteten Wandteppiche, Kissen und Decken sind mit verschiedenen Ornamenten und Applikationen verziert. Für das Erreichen eines gleichmäßigen Stichbildes erfordert das Handquilten viel Übung, da die Stiche stets gleich lang auf Vorder- und Rückseite sein müssen. An den mehr als vier Quadratmeter großen ausgestellten Wandteppichen hat sie mehrere Monate gearbeitet.

Objekte umwidmen und zu echten Designer-Stücken aufwerten, geht das? Es geht!
Die Schmuck-Designerin Veronika Schwarz aus Hannover zeigt bei den Kunsttagen wie aus Nespresso-Kapseln unverwechselbare Unikate entstehen. Von Schmuck, Taschen oder Schachteln kombiniert sie die ausgedienten Kapseln zu faszinierenden Einzelstücke, denen man ihr „erstes Leben“ als Gebrauchsobjekte nicht mehr glauben mag.
Für Kinder hat Frau Inge Heyn aus Celle etwas zum Mitmachen vorbereitet. Unter Anleitung lädt sie zum Basteln ein. Mit verschiedenen Materialien wie Filz und Holz, werden Eulen, Osterhäschen
und kleine Gestecke aus Naturmaterialien gefertigt, die die Besucher gleich mit nach Hause nehmen können.
Das weitere Spektrum ist sehr vielfältig und reicht von Keramikarbeiten, Gestecken, Holzspielzeug und Nassfilzobjekten, Grußkarten, Schmuckunikaten aus Gold, Silber, Fossilien und Besteck bis hin zu zeitlosen Skulpturen für den Innen- und Außenbereich.
Zum Ausruhen lädt mit kleinen Speisen und Getränken das Künstlercafé ein. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Kuchen, die von den Ausstellern gebacken wurden.

Ort: Schulzentrum Burgwedel
Adresse: Auf der Ramhorst 2, 30938 Burgwedel
Termin: 15. und 16.03.2014
Öffnungszeiten: Sa. 13:00 bis 18:00 Uhr und So. 11:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 2 Euro - Kinder frei (bis 12 Jahren)
(Der Eintrittspreis wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz von 20 Euro erstattet)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.