TSV Burgdorf/Badminton: Halbzeit – Jetzt wird alles besser

Wolfgang Kammler
Am 21. November traf sich die 3. Mannschaft zu ihrem Heimspieltag in der Gymnasiumhalle. Es stand das letzte Hinrundenspiel gegen SG Lehrte/Sehnde 2 und danach schon das erste Rückrundenspiel gegen TC Bissendorf 1 an. Da die Hinrunde bisher nicht sehr erfolgreich war, war der Tenor: Zur Rückrunde soll alles besser werden!

In der sonnendurchströmten Halle starteten gegen Lehrte/Sehnde alle drei Doppel. Das Damendoppel Falkenhagen/Mielke holte - wie schon so oft - den ersten Punkt, während die beiden Herrendoppel Helfers/Holert und Kammler/Thiemann dies nicht schafften. Kirsti holte danach in einem kurzen Dameneinzel souverän gleich den nächsten Punkt. Das Mixed Mielke/Thiemann schaffte zwar nach einem Strategiewechsel im zweiten Satz zeitweise zu führen, verlor dann aber doch noch knapp. Michael spielte gegen seinen Vereinskameraden Andreas Niebuhr einen knappen ersten Satz mit Verlängerung, musste sich aber im zweiten deutlich geschlagen geben. Auch Wolfgang verlor leider das erste Einzel und so hatte Lehrte/Sehnde schon den fünften Punkt. Nur Devin schaffte es in zwei knappen Sätzen noch sein Herreneinzel zu gewinnen und so endete die Partie 3:5. Da waren knappe Spiele dabei, das wäre machbar, das wird in der Rückrunde besser.

Das erste Rückrundenspiel ging dann gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenersten Bissendorf. Da Bissendorf nur eine Dame hatte, punktete unser Damendoppel kampflos. Leider gingen danach alle anderen Spiele klar verloren, so dass die Partie 1:7 endete.

Am Ende ließ die 3. Mannschaft trotzdem den Sektkorken knallen und beratschlagte, wie es in der Rückrunde besser werden kann. Da geht noch was!

Ingmar Thiemann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.