TSV Burgdorf/Badminton: Einige Podestplätze für die TSV ´er

Devin Holert
 
Melena Wrensch
Die 3. C-Rangliste der Region Hannover fand am vergangenen Wochenende in Arnum statt. Für die TSV gingen Arne Rheinländer und Patrick Karolat in der Altersklasse U9, Emilia Omarbekov U13, Nathalie Kalla U15, Rabea Hansen,und Melissa Kalla U17, Malena Wrensch U19 und Devin Holert U19 an den Start.
Arne Rheinländer und Patrick Karolat starteten in der Klasse Jungen U 9 und belegten die Plätze 1 und 3.
Leider bestand das Teilnehmerfeld nur aus drei Spielern, so dass jeder gegen jeden spielen musste. Der dritte im Bunde war Hannes Möller vom SV Harkenbleck.
Das erste Match bestritten Arne und Patrick gegen einander. Dieses Spiel gewann Arne in zwei Sätzen mit 21:6/14.
Das zweite Match bestritt Arne gegen Hannes Möller und gewann mit 21:15/19. Machte sein Gegner im ersten Satz noch viele Eigenfehler, konnte er dieses im zweiten Satz abstellen und Arne lag Mitte des Satzes mit 3:11 Punkten hinten. Arne gab aber nicht auf, fand wieder zu seinem Spiel zurück und konnte so das Spiel noch für sich entscheiden.
Patrick konnte sich gegen Hannes leider nicht durchsetzen. Er verlor 5/10:21.
Emilia hatte mit ihrem ersten Spiel Losglück und besiegte in einem einfachen Spiel Neela Akbari glatt mit 21:11/1. Danach verlor sie gegen Isabel Bautista Barroso, war im nächsten Spiel gegen Lee Ann Tran wieder eindeutig die Stärkere und gewann mit 21:4/8. Das Spiel um Platz 3 sollte aber das spannendste werden. Gegen die zwei Köpfe größere Pia Lang tat sie sich schwer und verlor den ersten Satz mit 19:21. Mit einer starken kämpferischen Leistung holte sie sich aber Satz zwei mit 21:18. Im dritten Satz fehlten ihr leider die Kräfte zum Sieg und sie belegte am Ende Platz 4.

Bei den Mädchen U15 hatte Natalie einen klassischen Turnierstart hingelegt. Die Angst vor der Gegnerin war größer als ihr Selbstbewusstsein. Dieses kannte sie schon von anderen Turnieren und verlor dieses Spiel gegen Merle Weber mit 8/10:21. Im nächsten Spiel traf sie auf die spielstarke Jude Schüdekopf aus Barsinghausen und verlor mit 11/14:21. Nachdem sie auch das folgende Spiel nicht für sich entscheiden konnte, wollte sie wenigstens das letzte Spiel gewinnen. Im Spiel gegen Pauline Niemann gewann sie den ersten Satz mit 21:17 und verlor im zweiten mit 15:21. Dann legte sie den Hebel noch einmal um, kämpfte, drückte der Gegnerin ihr Spiel auf und gewann 21:18. Am Ende blieb ein versöhnlicher 5. Platz über.
Da das Teilnehmerfeld in den Altersklassen U17 und U19 sehr klein war, wurde bei den Herren U19 in einer Gruppe gespielt und bei den Damen die Altersklassen U17 und U19 zusammengelegt.
Melissa hatte in der ersten Runde Rast, so dass sie erst in der zweiten Runde ins Turniergeschehen eingriff. Im Spiel gegen Sophie Elisabeth Friesen spielte sie souverän, erkannte eigene Fehler sofort und stellte diese ab. Im zweiten Satz war sie sehr nervös, konnte diesen aber auch gewinnen und stand damit schon im Endspiel. Hier traf sie auf Zoe Rehberger. Leider konnte sie hier ihre Strategie nicht konsequent umsetzten, verlor knapp in zwei Sätzen mit 18/15:21 und belegte somit einen guten zweiten Platz.
Rabea hatte eine Altersklasse höher gemeldet und verlor ihr Erstrundenspiel gegen die spätere Siegerin Rehberger in zwei Sätzen. Fehlte im ersten Spiel noch die Konzentration, konnte sie in den nächsten zwei Spielen durch ihr konsequentes Angriffsspiel überzeugen und diese für sich entscheiden. Im vereinsinternen Duell gegen die ältere Malena Wrensch ließ sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und gewann dieses deutlich mit 21:5/4. So konnte sie sich am Ende über einen
3. Platz freuen.
Malena verlor ihr Erstrundenmatch knapp mit 20:22 und 13.21 gegen Laura Höger. In diesem Spiel fehlte die Länge in den Schlägen, jedoch hatte sie immer ein gutes Auge. Nach einer Runde Rast konnte sie ihre nächste Gegnerin mit kurzen und langen Bällen bezwingen. Im letzten Spiel gegen Rabea merkte man ihr die fehlende Spielpraxis an, so dass sie hier chancenlos blieb. Trotz der Niederlagen belegte sie in der Einzelwertung der Altersklasse U19 den ersten Platz.
Devin hatte in der Altersklasse U19 vier Gegner in seiner Gruppe zu bezwingen. Hier konnte er in allen Spielen überzeugen und seine Gegner besiegen. Er gab lediglich im Spiel gegen Tobias Brose einen Satz knapp mit 20:22 ab und landete somit ganz oben auf dem Podest!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.