TSV Burgdorf / Badminton: TSV Burgdorf II bleibt weiter auf Abstiegskurs

Erneut ohne Andreas Niebuhr ging es für die zweite Mannschaft an diesem Wochenende nach Berenbostel. Hier musste man sich gegen die „Mitabstiegskonkurrenten“ Berenbostel 1 und FC Schwalbe Hannover 3 stellen. Schon vor den Spielen war klar, dass man an diesem Wochenende punkten musste, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Niederlagen würden den Abstieg bedeuten, da am letzten Spieltag der Tabellenerste Hannover 96 5 und TUS Wettbergen 2 auf die Auestädter warten.

In der ersten Partie gegen Berenbostel 1 punkteten in den drei Doppeln nur das Damendoppel mit Nicole Helfers und Monika Fromme. Mit einem 1:2 Rückstand wurden dann die Einzel gespielt. Auch hier konnte das Dameneinzel mit Kirsti Falkenhagen gewonnen werden. Zusätzlich schaffte Devin Holert im 3. Herreneinzel einen Punktgewinn. Roy Gündel und Stephan Richter verloren jedoch ihre Partien. Leider verlor das gemischte Doppel mit Nicole Helfers und Wolfgang Kammler den ersten Satz knapp mit 23:25. Auch der zweite gestaltete sich ausgeglichen, jedoch hatte das Duo am Ende mit 17:21 das Nachsehen. Erneut war so eine 3:5 Niederlage besiegelt.
Mit dieser Niederlage im Nacken ging es nun gegen Schwalbe. Nach dem erneuten Erfolg des Damendoppels Nicole Helfers/Kirsti Falkenhagen, blieben die Herren wieder ohne Punkte. Schlimmer noch, Roy Gündel verletzte sich an der Schulter und ein weiterer Einsatz im gemischten Doppel war ausgeschlossen. Da kein weiteres Spiel gewonnen werden konnte, fuhr die zweite Mannschaft mit einer 1:7 Niederlage nach Hause und ein Abstieg ist aus heutiger Sicht wohl kaum noch abzuwenden!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.