Tennis-Regionsmeisterschaften

v.l.: Kenneth Holsten, Vincent Krappe, Lennart Holsten, Tom Bremer, Yannick Volkmann
 
Regionsmeister der U16 Kenneth Holsten
Burgdorf: TC TSV Burgdorf | Am Pfingstwochenende fanden die Regionsmeisterschaften der Jugend und Jüngsten in Hannover und Umgebung statt. Auch in diesem Jahr war der Tennisclub TSV Burgdorf mit seinen Spielern sehr erfolgreich vertreten:

1. Platz: Kenneth Holsten U 16
2. Platz: Tom Bremer U 14
3. Platz: Lennart Holsten U 18
3. Platz: Vincent Krappe U 14
3. Platz: Yannick Volkmann U 18





Dies ist ein hervorragendes Ergebnis, dass nicht viele Vereine schaffen. Ein überragender Auftritt der Jugend vom Tennisclub. Da sieht man mal, wie sich die gute Jugendarbeit und die des Trainers des Clubs bezahlt macht.

Der Tennisclub TSV Burgdorf erfreute sich über die rege Teilnahme von 17 Spielern in allen Altersklassen:

U 18: Lennart Holsten, Yannick Volkmann
U 16: Vera Wächter, Emily Bremer
U 16: Kenneth Holsten, Jacob Dehning
U 14: Viva König, Juliane Pötsch, Henriette Höhlich, Katharina Volkmann,
U 14: Vincent Krappe, Louis Kanth, Tom Bremer
U 12: Jan Junker
U 12: Vanessa Ling
U 11: Katharina Busch
U 10: Lennart Koch

Mit Kenneth an 3, Lennart an 5, Tom an 4 und Vincent an 5 sind auch vier Jugendliche in die Setzung gekommen.

Ergebnisse unter mybigpoint

Bericht von Dirk Holsten, Sportwart TC TSV Burgdorf:

Erfolgreiche Regionsmeisterschaften für die Jungs des TC TSV


Unser Vereinstrainer Thomas Lippka hat allen Grund stolz zu sein auf die Erfolge „seiner“ Jungs bei den diesjährigen Regionsmeisterschaften, gab es doch 3 dritte und je einen zweiten und ersten Platz.

Bei den U 14 war Vincent Krappe auf Platz 5 der Setzliste und erreichte souverän das Halbfinale, wo er gegen den späteren Regionsmeister David Kluge 2:6, 4:6 unterlegen war. Noch besser machte es Tom Bremer, der nach seinem Sieg bei den Regionsmeisterschaften U 11 in der Halle erstmals eine Altersklasse höher bei den U 14 startete. Als Nr. 4 der Setzliste gab er in seinen 3 Matches bis zum Finale lediglich 7 Spiele ab. Im Finale unterlag er nach großem Kampf denkbar knapp mit 6:7,6:3 und 7:10 im Matchtiebreak.

Das Feld der U 16 war mit 51 Teilnehmern das am besten besetzte der Regionsmeisterschaften. Nach drei deutlichen Siegen mit nur 4 abgegebenen Spielen erreichte Kenneth Holsten wieder das Halbfinale, wo bei den letzten 3 Meisterschaften jeweils Schluss war. Dieses Mal konnte er jedoch den Spieß umdrehen, erstmals Jan Pietzka schlagen und ins Finale einziehen. Dort traf er auf seinen Freund und gelegentlichen Trainingspartner Stefan Langmaack aus Wettbergen. In einem fairen, langen und hochklassigen Finale bei tropischen Temperaturen konnte Kenneth sich letztendlich 6:3,5:7 und 10:3 im Matchtiebreak durchsetzen und wurde Regionsmeister.

Bei den U 18 gelang es Yannick Volkmann und Lennart Holsten sich gegenseitig zu starken Leistungen zu motivieren. War das Erreichen des Viertelfinals aufgrund der Setzposition 5 und einer guten Auslosung für Lennart fast schon „vorprogrammiert“, so war es beim ungesetzten Yannick eine Riesenüberraschung, denn im Achtelfinale wartete mit Sören Schröder die hoch eingeschätzte Nummer 3. Aber Yannick zeigte eine konzentrierte Leistung und ließ sich auch durch einen verlorenen ersten Satz nicht aus der Ruhe bringen. Schließlich siegte er im Matchtiebreak und später im Viertelfinale glatt in 2 Sätzen. Lennart gewann sein Viertelfinale ungefährdet gegen den an 4 gesetzten David Fieberg 6:4,6:2

Im Halbfinale konnte Yannick den topgesetzten Tom Schmieta zumindest phasenweise ärgern, hatte beim 3:6,0:6 letztlich aber keine Chance. Lennart bot Lars Littelmann 2:20 Std. einen großen Kampf, unterlag dem späteren Regionsmeister aber 4:6,6:7 (7:9). Die Hoffnungen auf ein reines Burgdorfer Finale haben sich leider nicht erfüllt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.