Emil Brönnemann feiert 75 Jahre Vereinszugehörigkeit! Ein ganz seltenes Vereinsjubiläum beim SV Hertha Otze

Mitgliederversammlung 2014 des SV Hertha Otze im Gasthaus ohne Bahnhof. Knapp 60 Mitglieder waren anwesend.
 
Sarah Döbel war am Tag der Versammlung auf den Tag genau 25 Jahre im Verein. Die Ehrung nahmen Tobias Kaminski und Robert Wenzel vor.
Otze: Gasthaus ohne Bahnhof | Die Mitgliederversammlung des SV Hertha Otze am 14. März 2014 im Gasthaus ohne Bahnhof wurde das erste Mal vom Leitungsteam einberufen.
Im Mai 2013 hat sich die Führung des Vereins neu aufgestellt und nicht mehr die übliche Vereinsform mit einem 1. Vorsitzenden, Stellvertreter usw. gewählt. Leider kamen nur knapp 60 Vereinsmitglieder zu dieser Jahreshauptversammlung. Da keine Neuwahlen anstanden, gab es auch die üblichen Beiträge bei der Veranstaltung. Nach der Begrüßung des 1. Sprecher des Vereins, Tobias Kaminski, wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Im Jahre 2013 waren 2 Mitglieder verstorben. In den ersten knapp 3 Monaten des Jahres 2014 sind leider schon vier Mitglieder verstorben. Nach der Schweigeminute kamen die erfreulichen Ehrungen. Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden insgesamt 10 Mitglieder geehrt. Leider waren nur einige von ihnen an diesem Abend anwesend. Zwei Jubilare mussten kurzfristig wegen Krankheit absagen. Für 25 Jahre im Verein wurden geehrt: Andreas Fandrich (Fußball), Joachim Wartmann und Alexander Jung aus der Triathlon-Abteilung, sowie Sarah Döbel, aus der Gymnastik-Abteilung, die beiden Letztgenannten wurden mit einem Jahr im Verein angemeldet. Das besondere bei diesem Jubiläum war, dass Sarah genau an dem Tag der Versammlung 25 Jahre im Verein war. Das kommt auch nicht ganz oft vor. Klaus Appel und Michael Kahler konnten leider nicht anwesend sein.
Für 40 Jahre Treue im Verein wurden u. a. Britta Heuer (Gymnastik), Jürgen Rinkel und Peter Braun geehrt.
Eine ganz besondere Ehrung musste leider in Abwesenheit des Jubilars stattfinden. Es gibt bei Hertha Otze ein Mitglied, das 75 Jahre Mitglied im Verein ist. Am Nachmittag stattete der Mitgliederwart Robert Wenzel dem Jubilar Emil Brönnemann einen Besuch ab. An seinem 90. Geburtstag im Mai wird er vom Leitungsteam die Urkunde und ein Geschenk bekommen. Solch ein Jubiläum ist wohl einmalig in der Region. Das Eintrittsdatum war im Jahr 1939, in einer sehr schwierigen Zeit.
Eine außergewöhnliche Ehrung durfte Eberhard Wacker, der Kreisehrenamtsbeauftragte vom NFV Kreis Hannover Land, bei der Versammlung durchführen. Robert Wenzel, dem Mitgliederwart, der seit 15 Jahren Vereinsmitglieder für den Ehrenamtspreis vorschlägt, wurde diese Ehre zuteil. Die Überraschung war gelungen, denn er hatte davon nichts mitbekommen. Es hat den Richtigen getroffen; da waren sich alle Anwesenden einig. Nach diesem erfreulichen Tagesordnungspunkt berichtete der 1. Sprecher, Tobias Kaminski, aus Sicht des Leitungsteams. Durch verschiedene Anschaffungen und Reparaturen gab es einige Ausgaben, die der gesunden Vereinskasse mehr Kosten als Einnahmen einbrachten.
Der Kassenbericht zeigte aus dem Grund ein Jahresminus. Der Verein hat aber insgesamt noch schwarze Zahlen.
Danach kamen die Berichte der Abteilungen. Für die Schiedsrichter berichtete Corinna Hedt von sehr aktiven Referees. Ariane Müller konnte von einer inzwischen erfolgreichen 1. Herren berichten, die versucht den Klassenerhalt in der Kreisliga zu schaffen. Damenmannschaft, Alte Herren (sehr erfolgreich) und Jugendarbeit gehen ihren Gang. Wie in jedem Verein werden weiterhin Übungsleiter und Trainer gesucht. Zur neuen Saison gibt es in der 1. Herren einen Trainerwechsel. Dirk Bierkamp gibt das Amt des Trainers an Michael Hoffmeister (vom FC Burgdorf) ab. Er bleibt aber weiterhin Vereinsmitglied und bleibt dem Verein verbunden.
Bei der Gymnastik-Abteilung war die Tanzshow "It's Showtime again" im November der Höhepunkt. Die Tanzgruppen und die Gymnastik-Kurse sind gut besucht.
Kinderturnen mit der Einradgruppe unternimmt viel und kann sich über Teilnahme nicht beklagen.
Die Tennisabteilung steht im Moment leider ohne Vorsitz da. Ein neuer Vorsitzender (Frau oder Mann) wird gesucht.
Die Triathlon-Abteilung hatte ein erlebnisreiches Jahr mit vielen Wettkämpfen. Ein paar neue Mitglieder bringen neuen Schwung bei der alternden Truppe hinein. Im Jahr 2014 gibt es schon einige Anmeldungen zu Läufen und Triathlons.
Die Volleyball-Abteilung hat eine neue Führungsspitze. Das Duo Stefanie Seeger und Benjamin Weniger stellt sich im nächsten Hertha Kurier vor. Der Aufstieg ist leider nicht ganz gelungen. Im nächsten Jahr wird ein neuer Versuch gestartet.
Die Kassenprüfer stellten den Antrag den Vorstand zu entlasten, da es bei der Prüfung keine Beanstandungen gab. Ein neuer 2. Kassenprüfer wurde mit Juri Stürwald gewählt. Das war die einzige Wahl am Abend.
Da keine Anträge eingereicht wurden, gab es beim Punkt Verschiedenes nur einen Beitrag.
Pressewart Friedhelm Döbel verkündete der Versammlung, dass Mitte des Jahres die 150. Ausgabe der Vereinszeitung erscheinen wird. Dazu solten sich die Mitglieder überlegen Berichte oder kuriose und lustige Geschichten für die Jubiläumsausgabe abzugeben. 25 Jahre gibt es den Hertha Kurier dann schon.
Im Hertha-Fan-Shop wierden weiterhin noch einige Artikel angeboten. Es gibt noch Umhängetaschen, Taschenlampen und Hertha-Tassen. Ausserdem gab es noch Jubiläumszeitungen vom 100-jährigen Vereinsjubiläum, die einige Abnehmer fanden.
Mit vielen Fachgespächen nach der Versammlung ging die diesjährige Versammlung zu Ende.
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.