Swin-Golf in Otze auf Lahmann's Hof

Die "ZUM-Abteilung" der VG Madsack vor ihren ersten Schlägen beim Swin-Golf in Otze auf Lahmann's Hof
 
Die Gruppen bekommen eine Einweisung, damit jeder neue Spieler es richtig macht, bzw. machen kann.
Was soll man machen, wenn man kein echtes Jubiläum hat, aber doch wieder mal 5 Jahre mehr in einer Firma arbeitet.
Vor 5 Jahren hatten Jürgen Saalfeldt und Friedhelm Döbel echtes Firmenjubiläum. Jeweils 25 Jahre waren sie "damals" bei der Verlagsgesellschaft Madsack beschäftigt. Jetzt waren die beiden Schriftsetzer schon 30 Jahre bei der Zeitung. Das sollte irgendwie gefeiert werden.
Dem "Zeitung-Machen" haben sich die beiden nicht nur in ihrer beruflichen Zeit verschrieben.
Jürgen hält die "Druckkunst von früher" als Leiter des Buchdruck-Museums in Hannover-Linden aufrecht. Das Museum zeigt, wie die Buchdrucker und Schriftsetzer, ihr Handwerk lernen mussten, wie des Gutenberg einmal angefangen hat. Das ist auch zu besichtigen.
Das Buchdruck-Museum in Linden, Limmerstr. 43, hat jeden Mittwoch von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Führungen und Druck-Workshops sind jederzeit nach Terminabsprache unter Tel. 0511/2208253 möglich.
Der andere "Jubilar", Friedhelm, ist schon seit 20 Jahren für das Layout der Otzer Vereinszeitung "Hertha-Kurier" zuständig. Diese ist auch seit 2 Jahren im Internet alle zwei Monate zu lesen (www.sv-hertha-otze.de).
Was kann man denn mit der Abteilung so anstellen. Seit einiger stand auch "Swin-Golf" in Otze auf Lahmann's bei den Vorschlägen. So kamen am 12. September die meisten Abteilungskollegen/innen, teilweise mit Partnern, in den Burgdorfer Stadtteil.
Bei idealen Bedingungen, wurden zwei Gruppen gebildet und los ging es. Alle 18 Bahnen wurden durchgespielt. Bis auf "Hausherr" Friedhelm waren alle anderen zum ersten Mal am Schläger. Es gab sehr gute Schläge, doch auch solche, die man schnell vergessen möchte, waren dabei.
Alles wurde sehr locker gesehen, obwohl man bei dem einen oder anderen doch auch laute Flüche hören konnte. Der Spaß stand im Vordergrund und durch den vollen Bollerwagen (Getränke) musste auch niemand verdursten.
Ein vollkommen gelungener Nachmittag. Denn die Zeit verflog sehr schnell. Dabei ging aber auch recht viel Zeit durch "Ball suchen"! Nicht immer blieben die Bälle, die zum Teil knapp 100 fliegen können, auf dem kürzer geschnittenen Rasen. Entweder war die Nebenbahn "gefährdet" oder das Raff (hohes Gras), bzw. die angrenzenden Felder mussten die Bälle ertragen. Etwas Wartezeit muss man auch einplanen, denn es sind viele Gruppen auf dem Platz gewesen, die es nicht ganz immer eilig hatten. So sind 4 Stunden mit 4 bis 5 Leuten für alle Bahnen einzukalkulieren.
Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und eine Wiederholung (auch in anderen Gruppen und Freundeskreisen) schon locker geplant.
Dieser Abend, bzw. der Jahrestag, wurde noch etwas ausgiebiger auf der Terrasse bei Gegrilltem und einigen Getränken gefeiert. Mal sehen, was in fünf Jahren ansteht, wenn das nächste "Jubiläum" auf sich wartet.
Eine Runde Swin-Golf auf Lahmann's Hof in Otze steht schon auf der Wunschliste.
Ein toller Spaß für kleine und große Gruppen, die sich gern etwas bewegen und mal was neues ausprobieren wollen.
Einfach mal versuchen.
Näheres ist unter: www.erlebnishof-lahmann.de zu erfahren.
Die Jubilare wünschen jetzt schon viel Spaß!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.