Amerikanische Zapfenwanze (Leptoglossus occidentalis)

Ein seltener Fund - eigentlich gehört die Amerikanische Zapfenwanze, wie der Name schon sagt, nach Nordamerika. In Europa wurde sie eingeschleppt und zuerst im Jahre 1999 in Italien nachgewiesen, 2004 dann in Ungarn, 2005 in Österreich und der Schweiz und 2006 schließlich in Deutschland. Selten auch deshalb, weil die Wanzen erst im Mai oder Juni aus ihren Winterverstecken kriechen. Sie ernähren sich von Blüten und Samen verschiedener Koniferenarten. Gefunden habe ich sie am 10. April auf unserer Terrasse.

6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
19.174
Ritva Partanen aus Wennigsen | 15.04.2015 | 20:52  
57.402
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 15.04.2015 | 21:06  
19.351
Kurt Battermann aus Burgdorf | 15.04.2015 | 21:30  
12.239
Detlev Müller aus Burgdorf | 15.04.2015 | 22:07  
19.351
Kurt Battermann aus Burgdorf | 16.04.2015 | 11:24  
12.239
Detlev Müller aus Burgdorf | 16.04.2015 | 12:44  
19.351
Kurt Battermann aus Burgdorf | 16.04.2015 | 13:39  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 16.04.2015 | 16:05  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 17.04.2015 | 07:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.