Petra Schulte, . . . eine Domführerin aus Burgdorf . . .

. . . Petra Schulte, am Stand "Kirche in Burgdorf" beim Oktobermarkt 2014 in Burgdorf . . .
 
. . . Petra Schulte,li. , am Stand des Oktobermarktes "Kirche in Burgdorf" im Jahr 2014 . . .
. . . Nach langjährigen Planungen begann im Januar 2010 die aufwendige Sanierung des Hildesheimer Mariendoms. Es wurden nicht nur technische Maßnahmen durchgeführt, auch zu weitreichenden gestalterischen Änderungen entschlossen sich die Domplaner. Die feierliche Wiedereröffnung fand termingerecht zu Maria Himmelfahrt am 15. August 2014 statt, an diesem Tag begannen auch die Feierlichkeiten zum 1200-jährigen Bistumsjubiläum in Hildesheim.
Zu diesem Zeitpunkt liefen schon Vorbereitungen für die Führungen im neuen, restaurierten Dom. Es wurden kompetente Domführerinnen und Domführer mit guten fachlichen Voraussetzungen und Kenntnissen gesucht.
. . . Petra Schulte hat an der Universität in Braunschweig ein Studium für Geschichte und Religion absolviert, sie unterrichtete an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Burgdorf katholische Religion und nahm an einem Fortbildungsstudium für Kunst- und Kunstgeschichte des Mittelalters teil. Sie bewarb sich beim Dommuseum Hildesheim und wurde zum Kursus Domführung zugelassen. Nach einem über 6 Wochenenden laufenden Lehrgang beendete sie diesem mit dem erfolgreichen Abschluss und einer Probeführung. Seit September ist sie als Domführerin im Einsatz. Petra Schulte erfährt ihre Einsätze über ein Computerprogramm des Dommuseums.
. . . Für individuelle Domführungen im Hildesheimer Mariendom und Besichtigung des 1000-jährigen Rosenstocks gibt es zurzeit eine 14-tägige Vorausbuchungsfrist bei der Dominformation. Die Buchung von Gruppenführungen und öffentlichen Führungen ist auch über den Ticket-Shop möglich.
Petra Schulte ist durch ehrenamliche Tätigkeiten in Burgdorf bereits bekannt.
Im Pfarrgemeinderat von St. Nikolaus Burgdorf arbeitet sie aktuell im Bereich Ökumene und als Schriftführerin mit, nach Absprache führt sie Kirchführungen in der Pfarrkirche von St. Nikolaus durch. Im "Caritas-Singkreis" hat sie das begleitende Gitarrenspiel mit großem Engagement und Freude übernommen und singt in der ökumenischen Chorgemeinschaft St. Paulus / St. Nikolaus mit, die in den KIrchen mit ihren Gesängen die Besucher erfreut.
. . . Auch am ökumenischen Stand “Kirche in Burgdorf” beim jährlich stattfindenden Oktobermarkt kann man mit ihr Kontakt bekommen.

Beim “Bürgerschaftlichen Engagement”, beim Ehrenamt gibt es vielfältige Möglichgkeiten, sich zu beteiligen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger Burgdorf | Erschienen am 20.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.