Das Schauspiel kann beginnen - VVV-Theater Burgdorf spielt "Der Gott des Gemetzels“

Die Eltern der beiden Jungs treffen sich, um den Vorfall zu klären...
 
Véronique Houillé (Kristina Isotov)
Burgdorf: Haus der Jugend (JohnnyB.) | Die Proben für das neue Theaterstück des VVV-Theater Burgdorf neigen sich langsam dem Ende. In diesem Frühjahr spielt das Amateurtheater das Schauspiel „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza.
Die französische Schriftstellerin wurde am 1. Mai 1959 in Paris geboren. Nach ihrem Schauspielstudium hatte Reza zahlreiche Engagements auf französischen Bühnen in Stücken zeitgenössischer und klassischer Autoren.
1987 begann sie dann selbst zu schreiben. „Ich liebte das Theater, und ich liebte die Sprache, also war es logisch, für das Theater zu schreiben“. Die Erfolge ließen nicht auf sich warten. Bereits ihre ersten beiden Stücke wurden mit dem renommierten französischen Theaterpreis Molière ausgezeichnet. Ihr drittes, Kunst, avancierte zu einem Welterfolg. Es erhielt mehrere Preise, auch internationale (darunter den Tony Award und den Laurence Olivier Award) und war ihr Durchbruch zur weltweit meistgespielten zeitgenössischen Dramatikerin.
Mit der wachsenden Berühmtheit als Bühnenautorin blieben Angebote an die Schauspielerin Yasmina Reza aus – mit Ausnahme eines eher zufälligen Engagements in der Pariser Erst-Inszenierung ihres zweiten großen Theatererfolgs, Drei Mal Leben.
Das Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ wurde 2011 von Roman Polanski erfolgreich verfilmt.

Die Premiere des Schauspiels ist am Freitag, 24. April 2015 um 20.00 Uhr im Theatersaal des Jugend- und Kulturhaus JohnnyB., Sorgenser Straße 30, 31303 Burgdorf. Dort finden auch weitere zwei Vorstellungen statt. Am Samstag, 25. April um 20.00 Uhr und am Sonntag, 26. April 2015 um 15.00 Uhr. Bei der Sonntagsaufführung mit Kaffee/Tee und selbstgebackenem Kuchen. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2 in 31303 Burgdorf. Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf 9,00 € für Erwachsene und 7,00 € für Jugendliche. Mitglieder des Verkehrs- und Verschönerungsvereins erhalten im Vorverkauf eine Ermäßigung.
Da immer mehr Theaterinteressierte außerhalb Burgdorfs zu den Aufführungen erscheinen, gibt es auch die Möglichkeit „Online“ Eintrittskarten zu reservieren. Informationen hierzu stehen auf der Website www.vvvtheater.de unter der Rubrik „Karten/Spielort“.

Zum Inhalt:
Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“, Véronique Houillé (Kristina Isotov) und Michel Houillé (Anias Ruff) haben die Eltern des „Übeltäters“, Annette Reille (Rhonda Neumann) und Alain Reille (Oliver Kornrumpf) eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären.

Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile. Und schließlich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Grenzen überschritten und provoziert. Letztendlich wird deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen ‘Gott des Gemetzels‘ anbeten.

Auf dem Schlachtfeld dieses Schauspiels versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase...

Seien Sie bei diesem unterhaltsamen Theaterstück dabei,
die VVV-Theatergruppe wünscht Ihnen eine spannende Vorstellung.

Regie führt Christine Garms, Co-Regie Katharina Ehlers

Wenn Sie die VVV-Theatergruppe näher kennenlernen möchten, Sie Lust auf ein interessantes und abwechslungsreiches Hobby haben, sind Sie herzlich Willkommen. Ob als Bühnenbauer, Techniker oder evtl. Schauspieler. Ob hinter, vor oder auf der Bühne. Interessierte begrüßt die Gruppe an jedem ersten Mittwoch im Monat (Außerhalb der Sommerferien) um 20.00 Uhr im Jugend- und Kulturhaus JohnnyB. in Burgdorf zum "Monatstreff". Weitere Informationen unter www.vvvtheater.de oder direkt vor Ort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.