"Das grüne Burgdorf", eine Ausstellung in der "KulturWerkStadt". . .

. . . Christel Hoffmann-Pilgrim, vom Veranstaltungsteam, schenkt für die Besucher ein Glas Waldmeisterbowle, ohne "Prozente", ein . . .
Burgdorf: KulturWerkStadt | . . . Seit Sonnabend, 05.Juli 2014 laufen parallel in der "KulturWerkStadt" und im Stadtmuseum in Burgdorf die Ausstellungen "Das grüne Burgdorf".
Mit einem attraktiven Beiprograamm können dabei die Veranstalter der VVV, Förderverein Stadtmuseum und die Stadt Burgdorf auf sich aufmerksam machen.
Im Blickpunkt stehen Vereine und Verbände, die im grünen Umfeld von Burgdorf im Freien, ihre Aktivitäten darstellen.
Christel Hoffmann-Pilgrim, vom verantwortlichem Team , interpretierte zu Beginn der Sonntagnachmittag-Ausstellung nochmals den Titel "Das grüne Burgdorf".
Im Zusammenhang mit dem Logo der Stadt Burgdorf, einem Löwen, der auf grünem Boden vor zwei Eichen sitzt, den daraus resultierenden Farben, sei dieser Werbespruch auch zu entnehmen.
. . . Die vorherrschende Farbe ist das "Grün", sie steht für die Wälder, Wiesen- und Aueflächen, wirkt beruhigend, ausgleichend. Grüne, blühende Flächen umgeben die Stadt Burgdorf.
Gelb bedeutet die Sommerreife der Burgdorfer Felder.
Der Löwe weist auf das Engagement der Burgdorfer Verbände und Organisationen hin, . . .
. . . "Wir sind löwenstark". . .
Die Eichen drücken Stärke und Standfestigkeit aus.
Genauso ist das heutige Beiprogramm mit dem Caritas-Singkreis von St. Nikolaus Burgdorf zu sehen.
. . . Mit dem offenen Singen, bei dem der Caritas-Singkreis u.a. "Wanderlieder", wie
"Schön ist die Welt . . .", "Mein Vater war ein Wandersmann . . .", "Im Frühtau zu Berge . . ." , den "Kanon", "Himmel und Erde müssen vergehen . . ." oder aber auch Lieder "über Tanz und Feier", wie "Heißa Kathreinerle . . .", "Wenn die Bettelleute tanzen . . ." und "Zum Tanze da geht ein Mädel . . ." anstimmte und die Besucher zum Mitsingen anregte.
Den Abschluß dieses offenen Singens bildete das "Burgdorf an der Aue-Lied . . ." nach der Melodie . . . "Wo die Nordseewellen rauschen . . ."
. . . und die 3. Strophe bekanntlich lautet :

"Wo man Feste feiert bis der Morgen graut,
wo jeder gerne auf die Pauke haut,
wo noch alt und jung an einem Stricke ziehn,
da ist unser Burgdorf, da gehörn wir hin."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.