Ein letzter Gruß...

... in diesem Jahr :-)

Das Jahr 2014 verabschiedet sich - 2015 steht jetzt dicht vor unserer Tür...

Ich hatte in den letzten Tagen wenig Zeit für das Internet, also auch für MyHeimat. Aber ich will es mir nicht nehmen lassen, einen letzten Gruß in diesem Jahr an alle Leser und MyHeimat-Gestalter zu senden.

Natürlich wünsche ich mir sehr - und ich bitte ganz eindringlich darum - dass dieser Beitrag frei bleibt von ironischen und anstrengenden, herausfordernden Kommentaren... denn dieser Gruß ist von mir an alle Herzen gedacht. Ich möchte eine letzte Information für die kommende Zeit weitergeben, und allen Menschen Wünsche und Hoffnungen mit auf dem Weg geben.

Ja, jetzt gegen Ende 2014 bin ich auf MyHeimat aufmerksam geworden., Ich habe auch schon eine Menge sehr liebe, freundliche , aber auch ein paar seeehr herausfordernde, kritische Menschen "kennen gelernt".
Manche Kommentare haben mich geschockt ob der schon fast lebensfeindlichen Bemerkungen, die mich zu "Kampfkommentaren" herausfordern sollten, und manchmal auch haben... *lach*
Nun denn, man lernt ja auch aus allen Situationen. Manchmal dachte ich: Wieso lässt das MyHeimat-Team das so zu, dass neue User derart angegriffen und fertig gemacht werden? Manchmal dachte ich: das ist ja hier schlimmer, als bei Facebook... WOW!

Aber dann dachte ich: hinter jedem Kommentar steht auch ein Mensch. Und jeder Mensch hat sein Anrecht auf Rede- (Schreibe-)Freiheit. Jeder Mensch hat seine Ideen und seine Vorstellungen. Jeder möchte seine Ideen mitteilen und Wünsche äußern. So auch ich natürlich.
Was manchmal ausbleibt, ist der Respekt und die Toleranz... das muss noch gelernt werden. Niemand macht alles richtig. Und niemand hat immer recht.
Aber niemand darf andere deshalb lächerlich machen und/oder diskriminieren, weil die Meinung eine andere ist, als die gewünschte.

Ich habe es schon in anderen Kommentaren geschrieben: ich möchte mich in der nächsten Zeit in den Stadtrat in Burgdorf einbringen. Ich betrachte jetzt die MyHeimat-Kommunikation ein bisschen als Training... Ich muss ja auch noch viel lernen.

Ich werde im kommenden Jahr das Mentoring-Programm bei einem der Stadträte in Burgdorf erleben. Ich freue mich darauf... habe aber auch ein wenig Knieschloddern, denn einfach ist es nicht mit den Politikern.

Was mich bewegt, mich im Stadtrat und in die Politik einzubringen?

Nun, viele Menschen zucken mit den Schultern, und sagen: Wozu wählen gehen? Die machen doch eh, was sie wollen. Man kann ja sowieso nix machen....
DOCH... man kann!!!! Der Meinung bin ich jedenfalls.
Und ein gutes Beispiel ist der Ratsherr Fleischmann, der ja im Stadtrat immer geschickt ausgebootet wird. ER vertritt Meinungen, die die Bedürfnisse der Bürger wiederspiegeln. Er setzt sich für Bürgermeinungen ein, und setzt sich für Recht und Gerechtigkeit, Sparsamkeit und Friedenspolitik ein.
Das ist für mich vorbildlich.

Ich habe - der Burgdorfer Anzeiger hat davon berichtet - zunächst versucht, das Mentoring-Programm bei der SPD zu absolvieren. Das ist leider gescheitert, weil ich keinerlei Ambitionen bei der Partei feststellen konnte, ernsthaft die Probleme und Interessen der Burgdorfer Bürger zu vertreten. Ich solle mich anpassen, wenn ich mich in den Stadtrat einbringen wolle.... HALLOOOO? Ich passe mich nicht an... ich gehe nicht gegen, sondern mit den Interessen der Bürger. Ich lasse mich auch von nichts und Niemanden in eine Ecke und in eine Richtung drücken.
Ich habe mich also von der SPD (nicht aber von der sehr objektiven Ratsfrau Gersemann) getrennt.
Ich schätze Frau Gersemann sehr als herzlichen, intelligenten Menschen. Aber Frau Gersemann ist nicht die Fraktion, und sie hat nicht die komplette "Gewalt" in der SPD.
Bei Frau Gersemann bedanke ich mich sehr dafür, sie kennen gelernt zu haben, und ich freue mich, sie nun zu meinen engeren Bekannten zählen zu dürfen.

Noch einmal zurück: Ich gehe in den Stadtrat, weil ich etwas ändern möchte, und weil ich mich für die Bürger, für den Umwelt- und den Tierschutz in unserer Region stark machen möchte. Ich will es zumindest versuchen.

Momentan bin ich ein bisschen stark eingebunden in meinem Berufsleben... Weihnachten steht ja vor der Tür! Und ich habe mit der Arbeit u.a. in der Bürgerinitiative "Keine Stromautobahn im Burgdorfer Holz" genug zu tun, um keine Zeit mehr für das Internet zu haben. Deshalb werde ich mich erst im nächsten Jahr so richtig aktiv wieder hier einbringen können.

Was ich mir für das nächste Jahr wünsche?

Ich wünsche mir ein respektvolles Miteinander hier bei MyHeimat und überall im täglichen Leben. Ich wünsche mir, dass die Menschheit aufwacht, und sich gegen Ungerechtigkeiten wehrt.
Ich wünsche mir, dass allen bewußt wird, wie sehr die Menschheit in einem nie gekannten Ausmaß einen Konsumkrieg "alle gegen alle" und "jeder gegen jeden" kämpft. Darunter leiden dann die Kinder, die Kranken, die Arbeitslosen, die Armen und die Minderheiten.
Der Mittelstand verschwindet immer mehr. Und viele Menschen arbeiten und arbeiten und arbeiten, um sich einen gewissen Lebensstandart zu sichern. Für immer mehr Menschen reicht das einfache - viel zu geringe - Einkommen nicht einmal, um die monatliche Miete zu bezahlen, und sich Lebensmittel zu kaufen.
Den Ruhestand soll man sich im Vorfeld sichern, weil der Staat nicht mehr für die Senioren aufkommen will... aber wovon?
Da sitzt z.B. ein Großteil der Jugend auf der Straße und die Älteren und Kranken müssen sich bis ins hohe Alter am Arbeitsplatz quälen.
Wo noch vor 20 Jahren 2 oder 3 Personen die Arbeit erledigten, schuftet sich heute EINE Person krumm - und das für ein sehr geringes Gehalt.
Ist das gerecht? Ich sage: NEIN!

Nun sollen im neuen Jahr zu 5. Mal in der Folge wieder die Grundsteuern erhöht werden... der Stadtrat Burgdorf hat das so beschlossen, und der Bürgermeister hat sich über die läppischen Mehrkosten für den einzelnen Bürger mokiert. Klar, er hat ja auch ein anderes Gehalt als der kleine Arbeitnehmer....
Kindergartenplätze werden teurer... alles wird teurer. Das hat der Stadtrat so beschlossen!
Und dann werden Millionen und Milliarden zum Fenster hinaus geworfen, weil der Stadtrat das so beschließt.

Ich frage mich nun ernsthaft: wo zeigt man hier das Interesse am Bürger?

Dem Stadtrat war es nicht einmal wichtig, für eine Freizeitgestaltung im Sommer zu sorgen: Es gibt keine Badeseen mehr im Burgdorfer Umkreis. Hunde haben nirgends mehr Bademöglichkeiten. Aber Menschen haben nur noch das Freibad... aber mal ehrlich: wer will in dieses Freibad? Wart Ihr da schon mal? Danke!
Ein entsprechender Antrag, einen Teil eines nicht mehr genutzten Kiesteiches der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen, wurde mit an den Haaren herbei gezogenen Begründungen vom Stadtrat abgelehnt.

Im Stadtrat sitzen die Leute, die vom Bürger gewählt wurden!!!

Sie vertreten unsere Interessen... jedenfalls sollten sie das. Aber ihre Interessen gehen in eine andere Richtung! Schade....

Die Mitglieder des Stadtrates haben in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr am Donnerstagabend wichtige Entscheidungen getroffen, die sich gegen die Interessen der Burgdorferinnen und Burgdorfer richten.
Genaues dazu: http://www.die-linke-burgdorf.de/nc/news/detail/zu...

Damit komme ich nochmals auf meine Wünsche für alle Leser und für alle Menschen zurück:

Ich wünschen allen nicht nur ein paar schöne, ruhige, gesegnete Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das Neue Jahr - nein... ich wünschen Ihnen allen für das Jahr 2015 und für alle Zukunft, das Erwachen und Staunen, den Mut sich zu wehren und die Kraft, sich für die Gerechtigkeit einzusetzen.
Ich wünsche Ihnen allen Kraft und Gesundheit und das Wohlwollen unserer Volksvertreter. Denen wiederum wünsche ich die Erkenntnis und den Willen das Richtige zu entscheiden.
Ich wünsche, dass alle Menschen respektvoll miteinander umgehen, zusammenhalten und für den Erhalt der Menschheit, der Tierwelt und der Umwelt einstehen.

In diesem Sinne
Chrissi Gross

(Ach ja, und noch einmal: lasst diesen Beitrag bitte nicht zu einer politischen Diskussion werden. Ich habe nur meine Ideen und Gedanken preisgegeben, damit Ihr wisst, wie ich ticke... ich will jetzt hier nicht diskutieren, sondern ich will Euch gute Wünsche mit in das Neue Jahr geben. Danke!)
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
9.046
Erhard Meier, Dr. theol. aus Burgdorf | 14.12.2014 | 12:23  
6.124
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 14.12.2014 | 12:25  
18.028
Elena Sabasch aus Hohenahr | 14.12.2014 | 12:48  
4.814
Hannelore Schröder aus Sehnde | 14.12.2014 | 13:14  
19.349
Kurt Battermann aus Burgdorf | 14.12.2014 | 18:03  
562
Giacomo D. aus Erlangen | 14.12.2014 | 19:35  
6.298
Rainer Bernhard aus Seelze | 19.12.2014 | 19:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.