Kicker des Heesseler SV auf großer Ostfriesland-Tour - Meyer-Werft Besichtigung war der Höhepunkt

Die Heesseler-Kicker in der Papenburger Meyer-Werft.
Die viertägige, traditionelle Himmelfahrtstour führte die Fußballoldies des
Heesseler SV diesmal ins schöne Ostfriesland. Der Bus startete am Vatertag pünktlich um 6:00 Uhr und die erste Station war Greetsiel zum 1880 erbauten Pilsumer Leuchturm, selbstverständlich durfte das erste Fischbrötchen nicht fehlen.

Dann wurde das Hauptquartier in Emden bezogen. Am nächsten Tag folgte ein Stadtbummel in Leer. Das absolute Highlight war eindeutig der Besuch mit einer ausführlichen Führung der Papenburger Meyer-Werft, wo die riesigen Kreuzfahrtschiffe produziert werden-absolut beeindruckend.

Am Samstag ging es sportlich mit dem Fahrrad zum Emssperrwerk, wo letztendlich die Schiffe aus der Werft in die weite Welt entlassen werden. Ganz ohne Fußball ging es aber auch nicht, pünktlich zum Bundesliganpfiff war der HSV-Tross
-trotz Gegenwind- vor dem Fernseher in einem gemütlichen Pub und jeder drückte seinem Verein die Daumen.

Abends stand eine lustige Bowlingrunde auf dem vielfältigen Programm von Orga-Chef Frank Ziesche.

Am Sonntag wurde natürlich das Museum vom Komiker Otto Waalkes
(das Otto-Huus) in Emden besucht und danach ging es schon wieder
mit vielen tollen Eindrücken von Land & Leuten in Richtung Heimat.

Mit am Start waren: Frank Ziesche, Manfred Sturm, Markus Wurm, Andreas Carstens, Horst Schulz, Heino Vogel, Stefan Otten, Stefan Bittner, Michael Helmold,
Wilfried Schattschneider, Ralf Damker, Randolf Lorenz, Uwe Hartwich, Norman Busch, Dirk Böttcher, Volker Weinreich und Michael Winkelmann.

Die Fotogallerie zeigt einige Stationen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.