Nur noch 1 Woche und 1 Stunde…

Die Cast
Bückeburg: Schloss Bückeburg |

…dann ist Premiere von „Die Schwarzen Brüder“

Mit diesen Worten wurden Partner, Sponsoren und Presse von der Produktionsleitung des Musicals „Die Schwarzen Brüder“ eingeladen. Eine kleine Gruppe Interessierte fand sich zu diesem kurzfristig angesetzten Termin vor dem Bückeburger Schloss ein und wurde von Produzentin Irene Fleischlin herzlich begrüßt. Der Bereich Abendkasse und Catering-Zelte im frei zugänglichen Bereich stehen noch etwas verlassen dar. Aber schon auf dem gut beschilderten Weg zur Bühne steigt die Spannung auf das, was bei der letzten Ortsbegehung noch Wiese und reine Schlosswand war….und der Anblick enttäuschte mich keinesfalls! Die Zuschauertribüne mit den 1200 Sitzplätzen und den VIP-Logen wirkte einladend und trotz der vielen Plätze nicht überheblich. Die Bühne fügt sich an das Schloss an, als hätte es schon immer so ausgesehen. Wo die eigentlichen Schlossmauern aufhören und die Bühnenarbeiter ihr Werk begonnen haben, ist fast unmöglich zu entdecken.
Nach einer Einführung des künstlerischen Leiters Mirco Vogelsang in das Stück präsentierte sich das komplette Ensemble zu einer Arbeitsprobe mit dem Stück „Frisch ans Werk“. In voller Kostümkleidung und mit viel Kraft in der Stimme und der Mimik strahle auch die Cast schon die Vorfreude auf die kommende Premiere aus. Im Anschluss an diese kurze Vorstellung auf der Bühne stiegen die Darsteller dann in „ihren“ Schwarze-Brüder-Bus und fuhren nach Hannover zum Sommerfest der „Neuen Presse“.
Wir Gäste durften dann einen Blick hinter die Bühne werfen. In einigen Räumen des Schlosses und den Ausstellungszelten, die man als Besucher vom „Weihnachtszauber“ her kennt, arbeiten nun Maske, Kostümbildnerin, Inspizient, Kinderbetreuung und viele weitere fleißige Helfer.
In Kurzfassung nun ein paar Dinge, die in Musical-Kreisen oft gefragt werden:
- auch vom obersten Platz (Sitz 1 in Reihe 21) ist noch die Sicht gut
- 4 Stunden vor Showbeginn fällt eine Entscheidung, ob wegen Unwetter o.ä. eine Show nicht gespielt wird
- das Stück dauert 2,75 Stunden inklusive Pause ( +/- ca 7 Minuten je nach Applaus und Stimmung der Zuschauer)
- es gibt ein Programmheft und das Buch „Die Schwarzen Brüder“ werden zum Kauf angeboten; mehr ist bisher nicht vorgesehen
- eine Verlängerung nach dem 14. September 2014 wird es nicht geben; es können bei Bedarf nur noch Shows in den Spielzeitraum eingeschoben werden
- Schirme sind natürlich nicht in der Vorstellung erlaubt, also an wetterpassende Kleidung denken
- es gibt ein Catering in der Pause
- und JA, es gibt auch noch Tickets…aber es wird viele Spontankäufe aus dem Umland hier jeden Tag geben
ICH freue mich schon sehr auf die Premiere am Donnerstag, den 7. August 2014 am wunderschönen Schloss Bückeburg!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.