Endlich Premiere von „Die Schwarzen Brüder“

Premiere auf Schloss Bückeburg
Bückeburg: Schloss Bückeburg |

Werden die Erwartungen erfüllt und lohnt sich ein Besuch?

Mit Spannung habe ich das Ergebnis erwartet, was mein Leben auf den Tag genau ein Jahr begleitet hat: die Premiere des Musicals „Die Schwarzen Brüder“ in Bückeburg .Ich durfte das Produktionsteam kennen lernen, war beim Kinder-Casting dabei, habe kleine Kontakte zur Cast knüpfen können und immer wieder einen Blick in die Entwicklung werfen dürfen. Das Buch „Die Schwarzen Brüder“ von Lisa Tetzner und Kurt Held war mir bis dahin auch noch unbekannt, inzwischen habe ich es schnell und mit Freude gelesen. In der Schweiz ist es laut Mirco Vogelsang (Produzent, Regisseur und Librettist des Musicals) so bekannt wie hier die Bücher von O.Preussler und gehören zur Pflichtlektüre. Beim Weihnachtszauber 2013 schaffte es Sandra Pangl mit dem Lied „Dezemberwind“ gleich in mein Herz. Der Wunsch nach einem Ohrwurm, wenn man eine Vorstellung besucht hat, erfüllten gleich mehrere schwungvolle und auch zu Herzen gehende Songs. „Frisch ans Werk“ gingen alle Beteiligten und haben wirklich ein Musical geschaffen, was sich hinter den Produktionen der bekannten Marken nicht verstecken muss.
Die Premiere am 07. August 2014 besuchten auch einige Schauspieler-Kollegen aus der ARD-Serie „Lindenstraße“ von Moritz Sachs (ausführender Produzent) und beglückwünschten ihn zu diesem absolut gelungenen Projekt. Marie-Luise Marjan („Mutter Helga Beimer“) übernahm sogar die Schirmherrschaft und posierte gern mit Joachim Hermann Luger („ Hans Beimer“) für Listra-Familienfotos. Weitere prominente Gäste waren Georg Uecker („ Carsten Flöter“), Julia Stark („Sarah Ziegler“), Dominique Kusche („Sophie Ziegler“), Philipp Neubauer („Philipp Sperling“), Oliver Hörner (div. Filme und Serien), das Handball-Team des GWD Minden, Finanzminister Peter Jürgen Schneider, Herzog Konrad von Sachsen-Meinigen und natürlich Hausherr vom Schloss Bückeburg Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe.
Der Jubel und die Ovationen für das herausragende Ensemble und Orchester nach Ende der Premieren-Vorstellung waren berechtigt und kamen bei den Besuchern von Herzen. Beim Blick in ihre Gesichter sah man Strahlen und auch einige Tränchen, die schon währende des Stückes vor Ergriffenheit über die Wange kullerten und am Ende Freude über den überwiegend glücklichen Ausgang für „Giorgios“ Geschichte waren.
Es war mein erster Besuch des Stückes, aber mit Sicherheit nicht der Letzte! Jeden Musical-Fan, Schaumburger Einwohner und allen anderen Lesern dieses Artikels kann ich nur dazu ermuntern, sich schnell ein Ticket zu kaufen und diese Gelegenheit zu nutzen, in wundervoller Atmosphäre ein brillantes Musical zu erleben. Und ich kann nur mit einem lauten JA antworten auf meine Frage in der Überschrift!
Tickets unter www.dieschwarzenbrueder.de, bei www.eventim.de oder natürlich an der Abendkasse.
Das Stück spielt Open-Air auf Schloss Bückeburg noch bis zum 14. September 2014.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.