Werder Bremen interessiert an Marius Wolf: Steht Transfer kurz bevor?

Die Sommertransferperiode wird wieder Schauplatz für Vereinswechsel und Gerüchten. (Foto: Peter Smola, pixelio.de)

Werder Bremen hat sich bisher auf dem Transfermarkt noch zurückgehalten. Der große Kader verhindert es momentan, Neuverpflichtungen zu tätigen. Manager Thomas Eichin sucht dennoch weiter gezielt nach einzelnen Verstärkungen. Eine scheint er nun mit Marius Wolf beim TSV 1860 München gefunden zu haben.

In der abgelaufenen Saison gab es für 1860 München kaum etwas zu bejubeln. Wortwörtlich in letzter Minute retteten sich die „Löwen“ in der Relegation gegen Holstein Kiel vor dem Gang in die 3. Liga. Zu den wenigen Lichtblicken zählte Marius Wolf, der mit 20 Jahren sich in der Rückrunde zum Stammspieler in der Münchner Offensive mauserte. So kam er schon in seinem jungen Alter auf 23 Einsätze in denen er zwei Tore selbst erzielte und ebenso viele auflegte. Dies blieb eine Etage höher in der Bundesliga nicht unbemerkt,denn jetzt hat ihn Werder Bremen ins Visier genommen.

Hat der SVW Chancen?

Für die Norddeutschen gibt es mehrere Aspekte, die den Blondschopf interessant machen. Wolf ist nämlich beidfüssig und pfeilschnell, weswegen er in der Offensive auf beiden Außenbahnen sowie im Zentrum eingesetzt werden kann. Hinzu kommt dass der Jungspund nur noch ein Jahr Vertragsrestlaufzeit besitzt bei einem aktuellen Marktwert von 400.000 Euro. Trotz der dadurch vermeintlich niedrigen Ablösesumme wird es nicht einfach werden ihn an die Weser zu lotsen, denn abgesehen von den vielen Spielern die erstmal verkauft werden sollen, bekennt sich der 20-jährige noch zu 1860 und steht beim FC Augsburg, VfB Stuttgart, sowie der TSG Hoffenheim auf dem Zettel.

Hier gibt es weitere Transfergerüchte zur Bundesliga und hier Kaderübersichten zur neuen Saison.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.