Schulische Kampagne nach "Bremer Erklärung 2013" *) unterstützt Staatsaktion "Bremen tut was!"

Kampagne nach einem einzigartigen Beschluss des Landtags der Freien Hansestadt Bremen am 16. Mai 2013 zur möglichen Ausweitung der Bremer Initiative "GEMEINSAM GEGEN MOBBING - AUCH AM 2. DEZEMBER" über alle Grenzen hinweg

Die "Bremer Erklärung 2013" (s. GOOGLE) ermutigt, am 26. Januar 2015 mit zwei BAKI-Plakaten ("Das erste Gebot für alle Schulen" und "Das Bremer Kreuz für alle Schulen") auf dem Bremer Marktplatz offiziell die o.g. Kampagne zur Aufnahme des Anderen über alle Grenzen hinweg zu starten im 4. Jahr der Schule, 23 Jahre nach Rio.

Bitte an Herrn Bürgermeister Jens Böhrnsen um ein Statement gegen Mobbing:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, vorgestern schon konnte Ihnen das Statement des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Herrn Michael Müller (s. http://www.mobbing-web.de/der-regierende-buergerme... ) zugetragen werden; Ihr Statement übermorgen auf dem Bremer Marktplatz unterstützt die globale Werbung für die "Bremer Schule", die unsere Welt zur Zukunft braucht: die Schule ohne Ausgrenzung (s. BAKI-Plakat: "Das erste Bremer Gebot für alle Schulen").

BAKI-Plakate zu "Bremen tut was!" am 27. Januar 2015 auch zur 22. Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte der Bremischen Bürgerschaft

Zum 1. Januar 2015 erhielt der Landtag der Freien Hansestadt Bremen die BAKI-Dokumentation zur möglichen Ausweitung der Initiative "GEMEINSAM GEGEN MOBBING - AUCH AM 2. DEZEMBER" über alle Grenzen hinweg; darin wird die Bremer Bildungsidee "Wegweiser für Menschlichkeit - unsere Schulen!" veranschaulicht.

Dank an den Berliner Bürger Klaus-Dieter May, der den Widerstand Verantwortlicher in unserem Land gegen die gewaltig zunehmende Ausgrenzung weltweit erkennen lässt auf dem "Berliner Wegweiser gegen Mobbing": http://www.mobbing-web.de !

Gern schließe ich mich dem Regierenden Bürgermeister von Berlin an und wünsche Herrn May weiterhin viel Erfolg bei seiner für die Gesellschaft wichtigen Arbeit; sie unterstützt hilfreich alle verantwortlichen Politikerinnen und Politiker.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.728
Klaus-Dieter May aus Berlin | 07.02.2015 | 12:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.