Mit dem "roten Bremer Kinderstuhl" (s. GOOGLE) heute zum "Roten Bus" *)

der "rote Bremer Kinderstuhl" (s. GOOGLE)
*) "Ab Mitte Oktober rollt er wieder durch Bremen und Bremerhaven: der Rote Bus. Die SPD-Fraktion besucht damit die Bürger vor Ort, informiert über ihre Arbeit und bittet zum - auch kritischen - Gespräch." (aus: "ROTHEUTE" der SPD BÜRGERSCHAFTSFRAKTION LAND BREMEN)

Mein Gespräch heute - am Tag vor dem 13. Bremer Anti-Mobbing-Tag - mit Herrn Dieter Reinken, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft

Gern nahm ich die freundliche Einladung (aus meiner Tageszeitung) an und suchte
mit meinem roten Kinderstuhl den Abgeordneten auf, der damals - am 15. und 16. Mai 2013 - noch Landesvorsitzender seiner Partei war, als der Landtag der Freien Hansestadt Bremen einstimmig - ohne Gegenstimme - die Beschlussvorlage zu den Petitionen L 18/54 und L 18/160 befürwortete, in Bremen den landesweiten Anti-Mobbing-Tag jährlich zum 2. Dezember zu etablieren. - Heute - einen Tag vor dem 13. Bremer Anti-Mobbing-Tag - freute ich mich sehr, dem Abgeordneten dafür persönlich danken zu dürfen und kurz auf die Bürgerinitiative zurückzublicken, die unschwer erkennen lässt, dass staatliche und nichtstaatliche Initiativen dafür gemeinsam Sorge tragen wollen, "dass Kinder und Jugendliche nicht Opfer von Mobbing werden": GEMEINSAM IN BREMEN - AUCH GEGEN AUSGRENZUNG!

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI)
Unterstützer von BREMEN TUT WAS!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.