BAKI: Ich will ein Botschafter für Bremen sein! *) **)

Botschafter "BARDO-BAKI" brachte die Einladung zum Mitmachen bei der 14. BREMEN-RÄUMT-AUF-Aktion und die Botschaft "GRÜNHOLD KOMMT" (s. GOOGLE) in das Übergangswohnheim Bardowickstraße in Bremen-Vahr
*) s. http://bakischule.de/?cat=625&paged=4

**) - wie GRÜNHOLD!

Am 20. Februar 2009 konnte ich in "meinen" BREMER NACHRICHTEN auf der Seite 9 lesen:

"Wir zeigen zu wenig Stolz"

und dazu die Frage des damaligen Chefredakteurs Lars Haider an den damaligen Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen: "Was erwarten Sie da konkret von den Bremern und was können die Bremer von der Politik erwarten?"

Bürgermeister Jens Böhrnsen:
"Zunächst einmal ist jeder Bremer ein Botschafter für diese Stadt, der zeigen kann, wie wichtig uns Bremern Errungenschaften wie Freiheit, Bürgerbeteiligung und verantwortliches Handeln sind. Diese Werte machen neben anderen die Stadt aus und sind so aktuell wie selten zuvor. Und für die Politik heißt das, dass wir keine Veranstaltung von Bürokraten sein dürfen, sondern mit den Bürgern diese Stadt gestalten müssen."

Solche Worte ermutigen: Ich lade deshalb unseren neuen Bürgermeister in Bremen, Herrn Dr. Carsten Sieling, ein, in das "ÜWH Bardowickstraße" zu kommen, wenn der Bremer Botschafter GRÜNHOLD hier die gelben Handschuhe und hellgrünen Müllsäcke an die freundlichen "Mitmacher" verteilt; am 1. Januar 2016 durfte ich Herrn Bürgermeister Dr. Carsten Sieling im Bremer Rathaus mit der Max-Zuckerberg-BAKI (s. GOOGLE) fotografieren.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Unterstützer von BREMEN TUT WAS! (s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer ) und GEMEINSAM IN BREMEN (s. http://www.gemeinsam-in-bremen.de/zeitspenden/ange... )
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.