Carola Mühlenweg: 4o Jahre Kantorin in Bremen-Arsten

Seit 40 Jahren leitet Carola Mühlenweg die Kantorei in Bremen-Arsten.
Bremen: Arsten |

Vor 40 Jahren - kurz vor ihrem 21. Geburtstag, an dem sie damals volljährig wurde – trat Carola Mühlenweg ihre erste und voraussichtlich einzige Stelle als Kirchenmusikerin in der St. Johannes-Gemeinde in Bremen-Arsten an.

Ihr erstes Konzert mit Triosonaten und Orgelmusik von Bruhns, Händel und Bach gab die junge Kantorin an der Orgel mit ihren inzwischen verstorbenen Eltern, den Kammermusikern Margit und Karl Mühlenweg (Violinen) am 29. September 1974.

Noch befand sich Carola Mühlenweg mitten im Studium, deshalb konnte sie bis 1975 offiziell nur nebenamtlich angestellt werden. In der Praxis leistete sie den vollen Dienst. Und so ist es 40 Jahre lang geblieben.

Mit zehn Pastoren arbeitete Mühlenweg in diesen Jahren zusammen, nicht eingerechnet die zahlreichen Vikarinnen und Vikare, die in dieser Gemeinde einen Teil ihrer Ausbildung erhielten. Viele Mitarbeiter kamen und gingen, ebenso viele Kirchenvorsteher und Gemeindevertreter, die Gemeinde wuchs und wuchs, das Gemeindezentrum Simon Petrus in Habenhausen kam dazu.

„Am wichtigsten waren mir die vielen Menschen, die in diesen Jahren zu mir in die Chöre kamen, um mit mir gemeinsam zu singen und zu musizieren. Mehr als 750 Kinder und Erwachsene habe ich dabei mehr oder weniger gut kennengelernt - in manchen Fällen sogar über mehrere Generationen hinweg“, schaut Carola Mühlenweg rückblickend dankbar auf ihre Tätigkeit zurück.

Aktive und ehemalige Chorsängerinnen und -sänger feierten mit ihrer Kantorin bei fröhlichem Singen, Essen und Trinken und tauschten viele Erinnerungen und Geschichten aus. Mit einem Orgelkonzert der Kantorin und einem Konzert der verschiedenen Chöre und Instrumentalgruppen der Gemeinde wurde in der Arster Kirche das 40-jährige Dienstjubiläum von Carola Mühlenweg auch künstlerisch in angemessener Weise gewürdigt.

Für den Herbst plant Carola Mühlenweg die Aufführung der „Petite Messe Solennelle“ von Giacomo Rossini. Seit mehreren Monaten ist die Kantorei mit Feuereifer dabei, „dieses für einen kleinen Vorstadtchor wahrlich nicht leichte Werk einzustudieren“ (Mühlenweg).

Die St. Johannes-Kantorei besteht aus fünf Chorgruppen. Einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten der verschiedenen Chöre der Kantorei, Konzertveranstaltungen, CD Produktionen, Probenplan und eine reich bebilderte Chronik bietet die Homepage www.st-johannes-kantorei.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.