8. Dezember 2015: Die Max-Zuckerberg-BAKI lernt ihren Geburtsort Bremen kennen...

Bremen, 8. Dezember 2015: die Max-Zuckerberg-BAKI auf dem "Bremer Meilenstein der Schule" (s. GOOGLE)
 
Bremen, 8. Dezember 2015: Blick auf die Schule, in der die BAKI-Idee 1986 geboren wurde
Vorbemerkung:
Die wunderschöne Sonne am blauen Himmel über Bremen lud geradezu ein, der neuen "Erden-BAKI" die Schule in Bremen-Osterholz zu zeigen, wo 1986 - nach dem Unglück in Tschernobyl am 26. April - Kinder die ersten Batteriesammelkisten im Werkunterricht hergestellt haben. Ich stellte die neue "Schulkiste" auf den Schaltkasten vor der "BAKI-Schule" an der Osterholzer Heerstraße 160 und erinnerte an meinen Brief vom 12. September 1999 an den Bremer Schulsenator Willi Lemke mit dem Foto, auf dem "BACO" auf dem Schaltkasten vor der "BAKI-Schule" noch keinen Bart hatte...

Ein m.E. lustiger Zufall: "Max Zuckerberg heute, am 9. Dezember 2015, mit seinen Eltern neben dem Schaltkasten vor der BAKI-Schule in Bremen-Osterholz" - s. Anlage! Danke, GOOGLE!

Bericht vom ersten Ausflug der "MZ-BAKI" am 8. Dezember 2015 in Bremen:
"...und bring noch Wasser, Pralinen und Zitronen von ALDI mit", rief meine Frau mir noch nach, und dann fuhr ich los mit der "goldigen" BAKI und dem Schirm von der Woche der Umwelt 2012 (s. GOOGLE: "Woche der Umwelt 2012 BAKI") zum Bremer Einkaufszentrum BLOCKDIEK: Die Bremer Bundestagsabgeordnete Sarah Ryglewski hatte eingeladen zum Gespräch am "Roten Tisch" im EKZ BLOCKDIEK, und gern wollte ich der freundlichen Einladung der ehemaligen Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft folgen und danken für die bisherige Beachtung und Unterstützung der Bürgerinitiative "2. Dezember: Anti-Mobbing-Tag" und darum bitten, das Bürgeranliegen auch im Deutschen Bundestag zu vertreten. Frau Sarah Ryglewski MdB stand an ihrem "Roten Tisch" vor dem großen Fenster des ROSSMANN-Geschäftes, und so lag es nahe, mit meinem Dankeschön daran zu erinnern, dass auch Herr Dirk Roßmann wie alle Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft mit dem Anti-Mobbing-Award der Berliner Bürgerinitiative "Pro Fairness gegen Mobbing" (s. http://www.mobbing-web.de ) ausgezeichnet wurden (s. http://www.mobbing-web.de/antimobbingaward/index.p... ); beide Anti-Mobbing-Awards aus Berlin durfte ich damals den Empfängern zutragen - Herrn Dirk Roßmann mit einer Bremer Schulkiste BAKI; ich versprach, ebenfalls eine "Sarah-Ryglewski-MdB-BAKI" zu basteln: Sarah Ryglewski MdB ist die erste Politikerin der Welt, die ich mit der Max-Zuckerberg-BAKI fotografieren durfte! Danke!

"Max-Zuckerberg-BAKI, bitte lächeln!"

Der Vollbart des "BACO" auf dem Schaltkasten vor der Schule Osterholz - nur wenige Kilometer entfernt vom Einkaufszentrum BLOCKDIEK - ist in nunmehr 16 Jahren so prachtvoll geworden: Am 9. September 1999 hatte BACO noch keinen Bart (s. Anlage); der "echte" BACO aus der Schule Osterholz wurde wie die Ur-BAKI aus der Schule Osterholz freundlich aufgenommen in das Schulmuseum Bremen (s. GOOGLE: "Schulmuseum Bremen BAKI BACO" und auch mein Schreiben vom 12. September 1999 an die FREIE HANSESTADT BREMEN aus Bad Bederkesa - s. Anlage). Der Schaltkasten vor der BAKI-Schule ist ein Denkmal geworden (s. auch Anlage: WESER-REPORT, Bremen, am 12. September 1999: "'Denkmal' für ABC-Schützen" und GOOGLE: "Bremer Meilenstein der Schule").

Max-Zuckerberg-BAKI im Ortsamt Osterholz

Im Ortsamt - ein Kilometer entfernt von der BAKI-Schule - brannte noch Licht, und so war es noch möglich anzuklopfen, einzutreten und Herrn Hans-Georg Schlodtmann, dem Abwesenheitsvertreter des Ortsamtsleiters Ulrich Schlüter, die Max-Zuckerberg-BAKI zu zeigen; mein Foto (s. Anlage) zeigt die MZ-BAKI vor dem Foto der Ortsamtsmitarbeiter und der BAKI-Auszeichnung "Haus mit Herz" (s. GOOGLE: "Haus mit Herz im Ortsamt Osterholz").

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986 (Tschernobyl)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.